"Familie Grace, der Tod und ich" von Laure Eve




Familie Grace, der Tod und ich

Autor/in: Laure Eve
Übersetzt von: Christiane Steen 
Verlag: FJB
Erschienen am: 21. September 2017
Seiten : 352
   Preis: 18,99 € ( HC )

     Kaufen ? * KLICK HIER *








River hat als Außenseiterin keinen leichten Start in ihrer neuen Schule und dennoch sind ihr direkt klar, wer hier das Sagen hat oder wohl eher um wen sich das Leben hier dreht - Familie Grace ist in aller Munde und das ausgerechnet die Geschwister Thalia, Summer und Fenrin ihre Schule besuchen macht es noch interessanter!
Sie will mit aller Macht eine von ihnen werden! Angezogen von ihrer Schönheit und der Unnahbarkeit, welche sie ausstrahlen, fühlt sich River im Nu in ihrem Bann wieder. Auch das Gerücht über die dunkle Magie, welche sie besitzen sollen, ist sie magisch angetan von ihnen!

Kaum zu glauben, dass sie ausgerechnet die Aufmerksamkeit von Summer erhascht und in ihren engeren Freundeskreis aufgenommen wird. Der Weg in die Familie ist ihr geebnet , doch schnell muss River am eigenen Leib feststellen, dass all die Gerüchte um die Familie nicht der Wahrheit entsprechen, und als dann auch noch ein Familienmitglied Tod am Strand gefunden wird, kommen erst die Kämpfe der dunklen Mächte zum Vorschein…




Eigentlich beschreibt nur ein Satz dieses geniale Buch :“OMG was für ein Hammer!“ 
Leider würde dies als Rezension nicht wirklich ausreichen, daher mal sehen, ob ich es hinbekomme ohne groß zu spoilern! 

Es ist ein unglaublicher Mix aus Spannung und Mysterie-Elementen, die durchweg vorhanden sind und den Leser in ihren Bann ziehen. Man verfällt wie River einer Sucht, deren Begeisterung auf der Familie Grace und deren Geheimnissen beruht, die man auf Teufel komm raus, ergründen will. 

River ist klasse. Sie ist geheimnisvoll und dennoch hat sie einen offenen und lebhaften Charakter.Sie spielt mit Distanz und doch lässt sie viele Eiblicke auf ihr Inneres zu. Die Handlung baut auf der Sichtweise von River auf und man kommt ihr so sehr nahe. Ich mochte sie von Beginn an und habe sie total in mein Herz geschlossen.

Die Geschwister Grace sind ein noch größeres Geheimnis, hinter das ich mit Begeisterung geklettert bin. Bis zum Ende hin bleiben sie unnahbar, zwar lassen sie kleinere Einblicke in ihr Leben zu und dennoch hat man immer wieder aufs Neue das Gefühl, sie nicht wirklich durchschaut zu haben.

Die Atmosphäre ist fantastisch. Düster, geheimnisvoll und undurchschaubar. Es fesselnd der Leser bis zum Ende des Buches und man hat das Gefühl noch lange nicht alles Entdeckt zu haben. Daher bin ich total gespannt auf den zweiten Band, der am Ende angekündigt wurde. Es ist wie ein Rätsel, dass nur darauf wartet gelöst zu werden!

Irgendwie lässt sich dieses Buch auch nicht in ein Genre packen. Es weigert sich mit Händen und Füßen, denn es hat etwas von einem Psychothriller, Jugendbuch und Fantasieepos - Etwas liebliches und doch stark finsteres - Also von allem Etwas und um sich entscheiden zu können doch zu wenig!



Dieses Buch ist ein gelungener Mix aus Spannung, Mysterie, Freundschaft und Zusammenhalt. Die grandiose Atmosphäre, die geheimnisvollen Charaktere und der Handlungsverlauf lassen dieses Buch zu einem absoluten Lesevergnügen werden und man kann am Ende schon sagen, dass es auch ein Highlight des Monats September geworden ist!


Lesen, Lesen , Lesen !!!!

4/4 Butterflies!




Ein riesen Dankeschön geht an den Fischer FJB Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen