"Heartware" von Jenny-Mai Nuyen



Heartware 

Autor/in: Jenny-Mai Nuyen
Verlag: Rowohlt Verlag 
Erschienen am: 21. Juli 2017
Seiten : 416
   Preis: 14,99 € ( TB )

     Kaufen ?  * KLICK HIER *










Eigentlich hat Adam Eli alles richtig gemacht, denn als Ghostwriter untergetauscht, verdient er seine Brötchen und kann somit gleich all seine Erinnerungen abschütteln, die ihn an seine kriminelle Vergangenheit erinnern. Doch ganz kommt er von seiner Vergangenheit nicht los, ein Punkt gilt es noch zu klären und da spielt ihm eine ominöse Email doch gleich in die Karten.
Er soll im Auftrag eines Internettycoons namens Balthus seine große Liebe Willenja ausfindig machen, die diesem einen Prototyp einer künstlichen Intelligenz gestohlen hat. 

Die Zeit der Abrechnung ist gekommen und zugleich eine Hetzjagd gegen die Zeit, denn niemand weiß was Willenja mit dem Prototypen eigentlich plant?!




Ich kenne die Autorin bereits aus unzähligen ihrer Fantasy - & Jugendbücher und habe sie sehr zu schätzen gelernt.
So war es sehr spannend von ihr auch mal ein ganz anderes Genre zu lesen und neue Erfahrungen an ihrer Seite zu erfahren.

Der Schreibstil stach sofort ins Auge. Wie gewohnt weiß sie mit ihren Worten den Leser komplett in ihre Geschichte zu fesseln. Rasant, spannend und bildlich gewählt machte er diesen Thriller und einem fesselnden Abenteuer.

Auch wenn ich anfänglich etwas Probleme hatte mich mit den Charakteren und ihren Erzählsträngen zurecht zu finden, so war dieses nach einer kleinen Kennenlernphase vergessen und ich konnte mich voll und ganz auf sie konzentrieren bzw. Ihre Erzählungen einlassen.

Adam Eli hat als Hauptprotagonist trotz seiner Vorgeschichte etwas unscheinbares. Erst im Laufe der Handlung wird seine wahre Stärke und Gerissenheit offenbart. Er wurde mir nach und nach sympathisch.

Willenja, dass große Mysterium um das sich die Handlung im Ganzen dreht, bleibt bis zum Ende hin ein riesen Geheimnis. Man weiß nicht was sie plant und nur aus den Erzählungen der unterschiedlichen Personen erfährt man Bruchstückhaft über sie als Person etwas. Das gerade auf sie das Gerüst der Handlung und auch den Prototyp , den sie entwendet hat, aufgebaut wird, ist seitens von Jennifer-Mai Nuyen gut gewählt und ausgearbeitet.

Aber auch die ganzen anderen Charakteren mit denen man sich konfrontiert sieht, sind klasse herausgearbeitet und in Szene gesetzt.

Aber auch der eigentliche Inhalt ist nicht zu verachten, denn er führt einem klar vor Augen, was ein Mensch wirklich wert ist und ich finde, dass es zur Realität gar nicht so abwegig ist.

Das Cover sticht mit seiner düstren und schaurigen Farbwahl sofort ins Auge. Auch das Abbild der Stadt gibt einen kleinen Eindruck darüber was den Leser erwartet zusammen mit dem Buchtitel hat es etwas Ausdrucksstarkes und dennoch geheimnisvolles an sich.



Auch wenn ich eher das Genre Fantasy seitens der Autorin vorziehe, so kam ich hier mit einer spannenden Geschichte total auf meine kosten und wurde bestens unterhalten!


Spannend, fesselnd und geheimnisvoll sind die Worte, die mir zu diesem Thriller einfallen und die diesen zugleich zu einem gelungenen Leseerlebnis werden lassen!

4/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den Rowohlt Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen