"Aventurine - Das Mädchen mit dem Drachenherz" von Stephanie Burgis




Aventurine
- Das Mädchen mit dem Drachenherz -

Autor/in: Stephanie Burgis 
Übersetzt von: Sigrid Ruschmeier 
Verlag: Fischer KJB
Erschienen am: 24. August 2017
Seiten : 320
   Preis: 14,99 € ( HC )

     Kaufen ? * KLICK HIER *







Furchtlos, willensstark und abenteuerlustig  - Genauso würde sich Aventurine direkt beschreiben, doch ihre Familie sieht das anders, denn in mit ihren zarten Drachenjahren ist ihr Schutzschild noch gebrechlich und sie somit eine leichte Beute was zur Folge hat, dass Aventurine noch tief im Berg verweilen muss bis sie bereit für die Welt außerhalb ihrer schützenden Umgebung ist. 

Doch Aventurine sieht das Anders und möchte es ihren Eltern beweisen, dass sie bereit für die große weite Welt ist und schon vollkommen selbstständig für Nahrung, aber vor allem für sich selbst sorgen kann. So begibt sie sich heimlich auf den Weg in die Freiheit um ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen und landet prompt in den Fängen eines Zauberers. 

Ehe sich Aventurine versieht befindet sie sich in einem kleinen gebrechlichen Körper ohne prächtigen Schwanz, schützendem Schuppenkleid und der Fähigkeit Feuerspeien zu können - Denn sie ist ein Menschenmädchen! 

Nach ersten Selbstzweifel begibt sie sich auf den Weg in die Menschenwelt, unerschrocken und zielstrebig bahnt sie sich ihren Weg, denn Aventurie hat etwas gefunden für das es sich zu kämpfen lohnt, eine neue Leidenschaft, viel besser als Feuerspeien und Fliegen - Schokolade! 

Doch die Menschenwelt hält für sie die ein oder andere Überraschung parat und schnell muss sie feststellen, dass sie um an ihre neue Errungenschaft zu kommen, so einiges von sich abverlangen muss…




Vom mega tollen Cover und der eigenen Leidenschaft für Schokolade angelockt, freute ich mich riesig über dieses Buch und die kleine Aventurine.


Sofort kam ich in der Handlung an, was auch damit zu tun hatte, dass ich mich in vielerlei Dingen mit der Hauptprotagonistin identifizieren konnte. Einige Eigenschaften und Charakterzüge sind meinen Eigenen sehr ähnlich und ich hatte gleich das Gefühl, als würde Autorin Stephanie Burgis meine heimlichen Abenteuer hier erzählen. 

Der Schreibstil ist absolut spitze - Jung, spritzig, humorvoll, leichtfüssig und sehr bildlich - schildert er die Geschichte des kleinen Drachenmädchen Aventurine und dessen Abenteuer in der Menschenwelt. 
Er ist optimal für die Zielgruppe mit 10 Jahren ausgelegt und bereitet nicht nur den jungen Lesern Lesefreude, sondern auch denjenigen, die über die Zielgruppe schon etwas hinausgeschossen sind - So wie ich!

Aventurine ist sehr lebendig und voller Energie geschildert. Man wird schnell von ihrem abenteuerlustigen und quirligen Wesen angesteckt und stürzt sich gemeinsam mit ihr blauäugig ins Abenteuer. Ich mochte sie sofort, vor allem, weil ich auch mich selbst in ihr entdeckte und mir so vorstellen konnte, dass ich selbst so handeln oder denken würde.  - Sie ist einfach nur spitze! -

Das Cover, oh man, es ist himmlisch! Zum einen zeigt es Aventurine in ihrem neuen Leben, man bekommt einen tollen Eindruck und ein richtiges Bild von ihr vermittelt, aber auch die Feinheiten ihrer wahren Bestimmung sind toll integriert. Vor allem hat mir des rotgoldenen Schimmer des Covers es absolut angetan!



Ein humorvolles und unterhaltsames Abenteuer über ein junges Drachenmädchen und ihrer Leidenschaft zum süßen braunen Gold - Schokolade! 
Mir hat es sehr gut gefallen, vor allem die Tatsache, dass die kleine Aventurine so gestaltet ist, dass man sich selbst in ihr entdecken und so ihre Geschichte viel intensiver erleben kann. 


Eine Leseempfehlung für alle Altersgruppen!

4/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den Fischer KJB Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen