Quartal-Review #2 ( Monat April - Juni) 2016

Huhu ihr Lieben,

wieder einmal ist ein Quartal voller toller Bücher ins Land gezogen und es ist wieder einmal an der Zeit einen kleinen Rückblick zu wagen (dieses Mal etwas später als geplant)! Viele Bücher haben mich bewegt, sind in meinen Gedanken hängen geblieben oder waren eher enttäuschend, und trotzdem denkt man an sie.

Wenn man so einen Rückblick verfasst merkt man aber auch extrem, wie schnell die Zeit dahin rennt.


Insgesamt habe ich in der Zeit vom April – Juni 43 Bücher (15 584 Seiten) und 8 Hörbücher (3 005 Minuten) gelesen & gehört.

Ein Haufen Holz oder doch eher Blätter *lol*

Es gab auch hier Bücher, die mir positiv oder leider auch negativ in Erinnerungen blieben.
Lassen wir uns doch gemeinsam mal schauen, welche es dieses Quartal auf Treppchen geschafft haben!

TOP

  1.  "Alles was ich sehe“ von Marie Lynn Curtis (Ein sehr authentisches Buch aus dem Königskinder Verlag, über ein junges Mädchen, dass sein Augenlicht durch eine Krankheit verlor und den harten Weg zurück in ein normales & glückliches Leben beschreitet. Ein emotionaler Hochgenuss, welchen man sich nicht entgehen lassen sollte! )
  2. AnimA - Schwarze Seele weißes Herz“ von Kim Kestner aus dem Arena Verlag

    (konnte mich durch seine tollen fantasie Elemente, authentischen und grandios gestalteten Charaktere, aber auch durch die spannende & fesselnde Handlung total begeistern. Ich sehne mich nach mehr und hoffe, dass die Autorin bald Mitleid mit den Lesern hat und es weiter gehen wird…)
  3. Sternwald“ von Julie Heiland aus dem Fischer Verlag

    (Eine der besten Trilogie-Abschlüsse, die ich seit langem gelesen habe. Die Autorin spielt mit den Gefühlen der Leser und Protagonisten. Ein hohes Maß an Spannung und ein passender und extrem flüssiger Schreibstil, machten dieses Buch zu einem meiner Highlights in diesem Quartal. Diese Trilogie müsst ihr einfach lesen und auf euch wirken lassen!)
     



Flop


  1.  Unrivaled – Gewinnen ist alles“ von Alyson Noel aus dem Harper Collins Verlag

      (dieses Buch machte es mir nicht leicht und wäre fast zu einem verzweifelten Abbrecher-Buch geworden. Mir fehlte es an Tiefgang und die Charaktere waren allesamt so Weltfremd, dass ich mir mehr als einmal während des Buches die Haare gerauft habe über so viel Naivität und Selbstverliebtheit. Ging für mich absolut gar nicht – aber andere wiederum Lieben dieses Buch. Da sollte man sich wirklich selbst ein Bild machen und entscheiden, ob es eher Top oder Flop ist…)
  2. Götter“ von Will Hofmann aus dem Fabulus Verlag
    (Was soll ich sagen. Krieg und Unterdrückung, Sex und Gier nach Macht. Für mich leider ein Buch, welches sich zwar gut lesen lies, aber mich gar nicht erreichte)
  3. Tenebris Band 1 - Die Allianz der Schattenjäger“ von Dave Rudden aus dem Fischer Verlag
    (Das Buch an sich war nicht schlecht geschrieben und hat mich auch auf gewisse Weise begeistert, doch etliche Minus Punkte sammelte es dadurch, dass der eigentliche Hauptprotagonist nicht wirklich in Erscheinung getreten ist, sondern immer wie ein unliebsamer Mitläufer wirkte, der Andere gerne für sich selbst arbeiten lies, sich selbst aber nicht gerne die Hände schmutzig macht. Wirklich Schade, aber dennoch ( und das ist das Witzige) freue ich mich auf den zweiten Band)



So dies war mein kleiner Rückblick ins zweite Quartal 2016. Wenn ihr gerne mehr über die Bücher wissen wollt, die ich gelesen habe, findet ihr eine ausführliche Auflistung *hier*.

Jetzt würde ich gerne von Euch wissen: Was waren eure Tops oder Flops bisher? Ich bin neugierig auf Eure Kommentare!

Liebe Grüße
Eure Samy


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen