" Harry Potter und der Feuerkelch " von Joanne K. Rowling



Harry Potter und der Feuerkelch

Autor/in: Joanne K. Rowling
Übersetzt durch: Klaus Fritz
Verlag: Carlsen
Erschienen am : 19. Februar 2008
Seiten : 768
   Preis: 22,99 € ( HC )

     Kaufen ? * KLICK HIER *







Harry ist nun im vierten Jahr in Hogwarts an der Schule für Hexerei und Zauberei, und er kann klar behaupten, dass es dort nie langweilig zu werten scheint. Ein sportliches Ereignis steht vor der Tür und lässt ihn seine schrecklichen Sommerferien bei den Dursleys vergessen – Die Quidditch-Welmeisterschaft. Ein lebhaftes und unvergessliches Erlebnis, welches leider von grausamen Vorahnungen erfüllt ist.

Aber auch an der Schule wartet auf die Schüler eine Neuerung, ein weiterer Wettkampf, welche die ganze Schülerschar beschäftigen wird – Das Trimagische Turnier! War Harry durch die Reglungen davon überzeugt ein stummer und begeisterter Zuschauer bei diesem Ereignis sein zu dürfen, so hat das Böse andere Pläne und ihm eine der Hauptrollen zukommen lassen.  Die Schlinge um Harrys Hals droht sich zu zuziehen und dass Böse endlich den gewünschten Erfolg zu erhaschen. Dank der tatkräftigen Unterstützung seiner besten Freunde stürzt sich Harry in die neue Herausforderung, auch wenn er mehr als nur ein Kratzer davontragen wird!




Mittlerweile kann man bei mir einfach von einer Harry Potter – Sucht ausgehen, denn der charismatische Zauberschüler hat es mir total angetan und die Autorin begeistert mich nicht nur mit ihrem unsagbar leichten und lockeren Schreibstil, sondern auch durch ihr enormes Ideenreichtum voller Fantasy, dass dieses Buch mit seinen knapp 800 Seiten nie Langweilig werden lässt.

Da ich die Filme zu den Büchern noch nicht gesehen habe (Schande über mein Haupt) kann ich sagen, dass allein das Lesen der Bücher ein Kinofilm für die Sinne und eigene Fantasy darstellt, die man sich ausschmücken, mit Leben füllen und immer wieder aufs Neue verfeinern bzw. wieder ansehen kann, auch wenn es nur in den eigenen Gedankengängen geschieht.

Interessant ist es, dass Joanne K. Rowling nie zu Wiederholungen tendiert. Zwar lässt sie anfänglich nochmals einen kleinen aber feinen Rückblick auf das bereits Geschehene zu oder baut diesen im Verlauf ein, aber es nimmt nie Überhand, sondern passt sich dem aktuellen Buch und dessen Handlung gekonnt an.

Harry und seine Freunde reifen nach jedem Band auf nachvollziehbare Weise heran, wachsen an ihren Aufgaben und Herausforderungen, auch wenn es dieses Mal zu einer unschönen Auseinandersetzung zwischen Ron und Harry kommt. Zum Glück besinnen sich die Beiden im rechten Moment und halten zusammen als es darauf ankommt.
Zwar lautet es auch hier Harry vs. Voldemord, aber wie bereits erwähnt, weiß die Autorin wie man den Leser in die Handlung fesselt und mit neuen Elementen und Ideen ein unvergessliches Abenteuer zaubert.




Joanne K. Rowling ist auch hier wieder einmal ein absolutes Fantasy-Abenteuer rund um den Zauberschüler, seinen Freunden und dem Bösen mit seinem Gefolge gelungen. Es ist nicht nur so, dass man dieses Buch (oder auch alle Bücher der Autorin) nicht mehr aus der Hand legen kann, sondern es lädt zugleich den Leser dazu ein, seinen eigenen gedanklichen Kinofilm zu produzieren, der in um einiges mehr in die Geschehnisse einfließen lässt und ihn dann auch noch fesselt bis zum Ende!

4/4 Butterflies!


1 Kommentar:

  1. Wuhu:)
    Ich schaue mal wieder bei dir vorbei und finde deine Rezi sehr toll:)
    Ich kann dir die Filme wirklich nur ans Herz legen, weil sie sind echt toll gemacht.

    LG TE

    AntwortenLöschen