"Black Blade #2 - Das dunkle Herz der Magie" von Jennifer Estep



Back Blade #2 -
Das dunkle Herz der Magie

Autor/in: Jennifer Estep
Übersetzt durch: Vanessa Lamatsch
Verlag: Piper
Erschienen am : 2. Mai 2016
Seiten : 384
   Preis: 14,99 € ( TB )

     Kaufen ? * KLICK HIER *






Ein weiterer Tag ist im Anwesen der Sinclairs angebrochen und ausgerechnet die Herrin des Hauses trumpft mit einer absoluten Überraschung auf. Das Turnier der Klingen klopft mit lautem Schallen an die Türe und es wird Zeit, dass die Teilnehmer bekannt gemacht werden. Lila rechnet nicht damit auf der Teilnehmerliste zu landen, doch als der letzte Name fällt stockt ihr der Atem – Es ist ihr eigener!

Lila steht absolut nicht gerne im Rampenlicht und Aufmerksamkeit kann sie absolut nicht gebrauchen, vor allem, weil alle Familie an diesem Turnier vertreten sein werden. Mit dem Startschuss fallen auch die ersten mysteriösen Unfälle in Erscheinung und sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen ausscheidet. Wenn einige eher weniger vor Ehrgeiz strotzen, scheint ein besonderer genau davon nicht genug zu bekommen und mit allen Mitteln das Turnier zu sabotieren um am Ende auf dem Treppchen zu landen. Doch wer steckt dahinter? Aber auch andere Geschehnisse locken Lilas Aufmerksamkeit auf sich, denn Victor Draconi tüftelt weiterhin an einem teuflischen Plan, aber auch ein Unbekannter treibt in der Stadt und hat es auf die Monster abgesehen, die er nach und nach auf brutale Weise zu beseitigen versucht.

Für Lila heißt es einen klaren Kopf zu bewahren um die Umstände aufzudecken und den Täter zu überführen. Wird sie es schaffen ohne ihre wahre Identität zu verraten und sämtliche Aufmerksamkeit von sich fern zu halten um an ihr eigentliches Ziel zu gelangen?




Jennifer Estep ist für mich persönlich eine der besten Fantasy-Autorinnen, die es zur Seit gibt. Mit dem ersten Band der Black Blade - Reihe hat sie meine Aufmerksamkeit sofort erhaschen können und mich voll und ganz begeistert. Nun schwang immer die Frage mit, ob und vor allem wie es die Autorin nun schaffen will, die bisherigen Eindrücke zu toppen und meine Neugier weiterhin zu fördern. Nun letzten Endes kann ich sagen, Jennifer Estep weiß genau wie sie dies anstellt und hat meine Begeisterung voll und ganz auf ihrer Seite.

Neue Wendungen, neue Protagonisten und neue Ereignisse fesselten mich ohne Zögern sofort in die Handlung und liesen mich so schnell auch nicht mehr los. Die Idee das Ganze auf einen Art Turnier-Wettstreit und darum ein Gerüst voller Ereignisse und neuen Eindrücken aufzubauen, war sehr interessant und baute ein ordentliches Maß an Spannung auf.

Persönlich fieberte ich total an der Seite von Lila mit. Sie ist immer noch eine sehr taffe, schlagfertige und starke Protagonistin, die trotz ihrer Trauer, über den Verlust ihrer Mutter, ein klares Ziel vor Augen hat und sich von nichts auf der Welt davon ablenken lässt. Immer mehr wird deutlich, wie sehr der Mord an ihrer Mutter mit dem Verlauf der Handlung zusammenhängt und die Autorin bindet dieses Ereignis gekonnt in die aktuellen Geschehnisse mit ein. So entsteht ein lockerer und flüssiger Lesefluss.

Obwohl die Handlung voller Fantasy steckt, hat sie dennoch ein sehr authentisches Erscheinen und man kann sich besonders dadurch auch an die Schauorte gekonnt hineinversetzen.

Bis auf die Farbwahl scheint das Cover 1:1 dem ersten Band zu gleichen und dennoch hat es etwas eigenen und Besonderes an sich.




Ein spannender, geheimnisvoller und fantastischer zweiter Teil der Black Blade – Reihe aus der Feder von Jennifer Estep, den man sich absolut nicht entgehen lassen sollte!

4/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den Piper Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen