"Rosaly - Dornröschens Tochter ( Princess in Love #2 )" von Ashley Gilmore



rosaly - dornröschens tochter
( Princess in love #2 )

Autor/in: Ashley Gilmore
Verlag: CreateSpace Independent Publishing
Erschienen am : 20. April 2016
Seiten : 162
   Preis: 5,99 € ( TB )

     Kaufen ? * KLICK HIER *






Der Abschluss an der Crown School hat Rosaly mit Bravour gemeistert und nun steht ihr Magical vor der Tür. Die Reise in die  reale Welt führt sie nach New Orleans. Schnell wird sie dort mit den Gegebenheiten konfrontiert und ist sichtlich überfordert. Doch zum Glück trifft sie auf ihren Weg auf den Jazzmusiker Henry, der ihr das wahre Leben zeigt, aber auch ihr Herz im Nu erobert. Während das Ende ihres 6 monatigen Aufenthaltes immer näher rückt, drängt sich auch die Frage auf ob sie nach Fairyland zurückkehren wird oder ob sie als angesagte Hochzeitsplanerin weiterhin Liebe und Magie verbreiten wird.

Wie wird sich Rosaly entscheiden – Familie oder Liebe?





Die Princess in Love – Reihe der Autorin Ashley Gilmore bietet eine gelungene Abwechslung im Bereich der Märchen-Adaptionen. Zwar handelt es sich hier auch um Prinzessinnen und dann auch nicht irgendwelche, sondern die Töchter berühmter Märchen Paare wie Dornröschen, Schneewitschen und Co, jedoch versprühen sie einen ganz anderen Charme.

Nach ihrem Abschluss an der Crown School werden die Prinzessinnen an irgendeinen Ort in der realen Welt ausgesandt um dort Magie, Liebe und den Glauben an Märchen zu versprühen.
War es in Band 1 Lizzy, die nach New York reiste und dort als berühmte Kinderbuch-Autorin ihre Magical absolvierte, so begleiten wir dieses Mal Rosaly, ihre beste Freundin nach New Orleans. Zwar basieren die Handlungen alle auf einer Vorgeschichte, die sich deutlich zu wiederholen scheint, so sind doch die Erlebnisse und Eindrücke, die die Prinzessinnen sammeln komplett unterschiedlicher Natur.

Rosaly war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist taff, absolut nicht auf den Kopf gefallen und dennoch durch ihre Ahnungslosigkeit sehr ungeschickt. Es bereitet eine riesen Freude an ihrer Seite New Orleans mit seinen Begebenheiten kennen zu lernen und ihrer Geschichte zu lauschen.
Wie bei allen Märchen hofft man auf ein Happy End und ich finde, dass die Autorin diesem auf ihrer Weise gerecht wird.

Der Schreibstil ist extrem malerisch und man kommt sich so vor als wäre man selbst vor Ort, lauscht der Musik und lernt neue Menschen kennen.

Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und man kann sich in jeden Einzelnen hineinversetzen und eine freundschaftliche Beziehung aufbauen.




Lauert man hier auf die böse Fee so ist man fehl am Platze, denn hier heißt es Liebe, Magie, Märchen in jeder Ecke und tollkühne ahnungslose Prinzessinnen auf ihrem Weg in die Normalität des Alltages. Sehr lesenswert und kurzweilig für Zwischendurch!

4/4 Butterflies!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen