" Verschwundene Seelen - Die Vergessenen der Wirklichkeit " von Annika Meyer



verschwundene seelen
die vergessenen der wirklichkeit

Autor/in: Annika Meyer
Verlag: Fabulus Verlag
Erschienen am : 1. März 2016
Seiten: 340
Preis: 16,95 ( HC )

Kaufen ? * KLICK HIER *







Alina zählt zu einen der sieben Auserwählten, die die Aufgabe haben das Buch des Lebens vor der Vernichtung durch die Schattenmenschen zu retten. Mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestatten stellen sie sich den Kreaturen des Bösen und machen sich auf die Mission das „Zauberbuch“ zu finden. Doch die gewaltige Macht und Brutalität, die ihnen entgegen schlägt ist enorm und der Preis ist hoch. Wird es der buntgemischte Haufen an Jugendlichen schaffen die Menschheit vor dem verderben zu retten?




Die Mischung aus Realität und Fantasy macht hier riesen Spaß und man begibt sich sehr gerne mit den sieben Auserwählten auf das Abenteuer ihres Lebens.

Dennoch hatte ich zu Beginn etwas meine Probleme mich vollkommen auf die Handlung, Protagonisten und die Welt um die es geht einzulassen. Aber als diese Hürde erst einmal überschritten war, konnte ich gar nicht mehr aufhören an der Seite von Alina und Co mich den Gefahren und Herausforderungen zu stellen.

Aber auch ein riesen Lob und meinen gebührenden Respekt geht an die Autorin Annika Meyer , die mit ihren 13 Jahren eine wahre Glanzleistung aufs Papier gemeistert hat!

Ihrem Schreibstil merkt man die junge Inspiration und Sprunghaftigkeit merklich an und ich musste mich erst sehr daran gewöhnen, da ich sehr holprig und langsam vorankam, denn er traf nicht so ganz meinen Geschmack.  Aber für ein Erstlingswerk brauch sie sich nicht zu verstecken und man reift ja auch schließlich an der Erfahrung.

Die Protagonisten können unterschiedlicher gar nicht sein und daher ist es auch klar, dass es so der einen oder anderen Situation gibt, in der sie allesamt oder zum Teil eher anderer Meinung sind. Dennoch ist es schön zu verfolgen wie aus dieser Truppe ein eingeschworenes Team wird und der Zusammenhalt, aber auch die Freundschaften allmählichen zusammen wachsen und zu einer Einheit werden. Doch auch die Hemmungen lassen sie mit ihrer Aufgabe fallen und nehmen keine Rücksicht auf Verluste.

Natürlich gibt es auch den dunklen Part in der Reihe der Protagonistenwahl und ich muss sagen, dass sie wirklich düster und schaurig sind, doch am aller meisten machte mir ihre Brutalität zu schaffen. Respektlos, angstfrei und keine Scheu vorm Blut vergießen, so könnte man diese hinterhältige Truppe beschreiben.

Das Cover wäre jetzt nicht eins, dass mich sofort anspricht und zum Cover-Kauf anregen würde. Doch wenn man sich mit der Handlung beschäftig wird nach und nach die Wahl deutlich und ich finde es unter diesem Aspekt sehr gut gewählt.




Zwar ist der Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig und ließ mich eher holprig vorankommen, dennoch finde ich die Mischung aus Realität, Magie und Fantasy echt super und für ein Erstlingswerk absolut gelungen. Mit seinen Ecken und Kanten ist dieser Fantasyroman vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber trotzdem ist er sehr lesenswert und eine genauere Betrachtung auf jeden Fall wert, wenn man Fantasy-Fanatiker ist! ;)

3/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den Fabulus Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen