" Darkmere Summer " von Helen Maslin



darkmere summer

Autor/in: Helen Maslin
Übersetzt durch: Ilse Rothfuss
Verlag: Chicken House
Erschienen:  26. Februar 2016
Seiten: 400
Preis: 19,99 € (HC)

Kaufen ?  *KLICK HIER *








Eine idyllische Umgebung, endloser Strand und Meer, ein altes Schloss und vor allem all dies gemeinsam mit Leo – Genau dies ist der Plan für Kates Sommerurlaub und genau aus diesem Grund hat sie auch die Einladung ihres heimlichen Schwarms Leo angenommen. Die Realität sieht jedoch anders aus, denn kaum sind Kate, Leo und ihre Freunde im Alten Schloss angekommen, liegt eine düstere und seltsame Stimmung in der Luft. Liegt es wirklich an dem uralten Fluch, der über Jahrzehnte auf dem Schloss liegt? Oder hat es doch einen anderen Ursprung?
Kate will es wissen und begibt sich auf Recherche-Tour. Dabei findet sie das alte Tagebuch von Elinor, ein Mädchen das 1825 in Darkmere kam und dort die Hölle auf Erde erlebte…




Helen Maslin schafft eine spannende Welt rund um eine Gruppe Jugendlicher, die von dem Sommer ihres Lebens träumen. Doch was sie dann in Wahrheit erleben, damit hat keiner von ihnen gerechnet.

Fast spielerisch und mit einer ordentlich Portion Spannung entführt die Autorin den Leser auf eine Reise nach Darkmere, bei der Gänsehautfeeling und Nervenkitzel garantiert sind. Mit Leichtigkeit vermischt sie einen Spagat zwischen der Vergangenheit von Elinor und der Gegenwart von Kate, und gestaltet so eine fantastische gruselige Atmosphäre in der ein Schloss die Hauptrolle übernimmt.

Der Mix aus den beiden Erzählperspektiven läuft in eine über und es entsteht ein flüssiger Lesefluss. Der Schreibstil ist jung, spritzig und man schreitet schnell voran. Durch die stetig steigende Spannung ist man wie Gebannt in die Handlung vertieft und kann sie durch die detaillierte malerische Darstellung von Schauort und Charakteren sehr gut in sie hinein teleportieren, so dass man alles hautnah selbst erleben kann. Schnell wird klar aus Darkmere gibt es so schnell kein Entkommen mehr.

Kates Leben spielt in der Gegenwart. Man erlebt ihre Anreise auf Darkmere Castle, freundet sich schnell mit ihr an und erlebt live ihre Wandlung vom unscheinbaren Küken zur taffen Jugendlichen. Man lässt sich schnell von ihrer Abenteuerlust und Neugier anstecken, was sie sehr sympathisch macht.

Elinor ist das komplette Gegenteil von Kate, was vielleicht auch an dem Jahrhundert liegt in dem sie aufgewachsen ist und lebt. Ihre Abschnitte sind dramatisch, gefühlvoll und ich habe total mit ihr gelitten.
Das Cover ist ein Hingucker. Durch sein düsteres und sehr mysteriöses Auftreten macht es neugierig auf den Inhalt. Das Buch hat einen samtigen Touch und liegt so super gut in den Händen.



Durch sein sehr bildhaftes und mysteriöses Erscheinen konnte mich dieser Young Adult – Roman total fesseln und ließ mich so schnell nicht mehr los. Durch den gelungenen Perspektivwechsel bekommt man viel interessanten Lesestoff geboten und so entsteht eine spannende Atmosphäre um zwei Frauen und ihre Geschichte. Eine spannende Leseempfehlung für Jung und Alt!

4/4 Butterflies!



 Ein riesen Dankeschön geht an den Chicken House Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen