" Foxcraft #1 - Die Magie der Füchse" von Inbalis Iserles



Foxcraft #1 - Die magie der füchse

Autor/in: Inbali Iserles
Übersetzerin: Katharina Orgaß
Verlag: Fischer KJB
Erschienen am : 24.September 2015
Seiten: 352
Preis: 14,99 € (HC)

Kaufen ? * KLICK HIER *








Die junge Füchsin Isla wächst gemeinsam mit ihrem Bruder Pirie wohlbehütet in Sicherheit und Frieden bei ihren Eltern und ihrer Grandma im nahegelegenen Wald einer Großstadt auf. Doch dann kommt es zu einem tragischen Vorfall, der ihre Familie entzweit und Isla befindet sich plötzlich mitten im Kampf um das Reich der Füchse. Auf der Suche nach ihrer verschollenen Familie lernt sie schnell, dass sie niemandem trauen kann. Wer ist Freund und wer ist Feind? Wo stecken Pirie, ihre Eltern und Grandma? Und vor allem was haben sie und ihr Bruder mit der verheißenden Prophezeiung um den Frieden der Füchse zu tun?!




Als ich von dieser neuen Tierfantasy-Saga und deren Autorin erfahren habe, war ich sofort sehr neugierig. Bisher kannte ich Inbali Iserles als eine der Autorinnen, die unter dem Pseudonym „ Erin Hunter“ unzählige tierische Sagen geschrieben haben und mich mit ihrem Schreibstil & Fantasy-Abenteuern bisher immer total begeisterten. So kam es, dass ich auch diese Tierfantasy-Saga unbedingt lesen musste.

Zu Beginn schildert die Autorin recht detailliert worum es in ihrer Trilogie gehen wird und was alles den Leser erwartet. Ich muss gestehen, dass dieses Vorwort einige Zweifel in mir weckte, da für mich zu viele Informationen vorab preisgegeben wurden. 
Umso größer war dann die Überraschung, wie die Autorin trotz der vorherigen Information einem wundervollen und fantasiereichen Konstrukt gebaut hat und so den Leser in die Geschichte von Isla und ihrer Familie zu fesseln wusste. Am Ende muss ich sagen, dass es absolut anders kam wie ich vermutete, die Vorabinformation war zwar sehr hilfreich um in die Handlung einsteigen zu können, hatte aber am Ende doch nicht so viel Auswirkung auf den eigentlichen Handlungsverlauf.

Auch sehr positiv war der für die Autorinnen bekannte Glossar zu Beginn ihrer Reihen. Inbali Iserles griff auch auf diesen zurück und machte so den Leser mit den Protagonistin und ihren Charakter vertraut, so dass sie während der Handlung greifbar und mit ihrer Vielschichtigkeit sofort im Gedächtnis verankert blieben.

Die Handlung an sich steckt voller Fantasyelementen und Abenteuern, die den Leser fesseln und begeistern, aber vor allem wahrscheinlich den gewünschten Effekt mit sich bringen, nämlich die Neugier auf die weiteren Bände zu entfachen und dies ist der Autorin bei mir gelungen.

Isla gefiel mir als Hauptprotagonistin daher so gut, weil sie noch formbar ist. Frisch aus dem Nest geschlüpft, erkundet sie als unerfahrener Fuchswelpe die Welt und wird auf das Abenteuer ihres Lebens geschickt. Ich bin sehr gespannt in welche Richtung ihre weitere Entwicklung während dieser Fantasy-Saga gehen wird und ob aus dem schüchternen Füchslein noch ein taffer und sehenswerter Fuchs wird.

Das Cover ist wie immer ein absoluter Hingucker, der in keinem Regal fehlen sollte. Durch seine düstere und aussagekräftige Erscheinung spiegelt er auf gewisse Weise den Inhalt der Handlung wieder und ich bin sehr gespannt wie die Gestaltung der weiteren Bücher sein wird.



Eine spannende und ereignisreiche neue Tierfantasy-Saga, die durch ihre vielschichtigen Charaktere, bildlichen Schauorte und einem riesigen Abenteuer auf ganzer Wellen länge punkten konnte!

Bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es mit Isla und ihrer Geschichte im nächsten Band weitergehen wird!

3/4 Butterflies!


Ein riesen Dankeschön geht an Fischer KJB für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen