" Londons geheimster Zirkel " von Barbara Laban



Londons geheimster zirkel

Autor/in: Barbara Laban
Verlag: Chicken House
Erschienen am : 2. Oktober 2015
Seiten: 208
Preis: 12,99 ( HC )

Kaufen ? * KLICK HIER *








Durch Zufall bekommt Tabby eine geheimnisvolle Einladung zugesteckt und weis zu Beginn nicht wirklich was sie davon halten soll oder eher worum es genau gehen soll. Dabei handelt es sich um eine Einladung zur Teilnahme an „ Londons Zirkel „ den geheimsten und beliebtesten Schulwettbewerb im Jahr! Denn wer an zu diesem Wettbewerb auserkoren ist darf kein Sterbenswörtchen darüber verlieren, muss die schwierigsten Rätsel überhaupt lösen und all dies an den ungewöhnlichsten Orten Londons.

Aber warum wurde ausgerechnet Lina wurde ihr zur Seite gestellt, die eher nur mit Anwesenheit als mit Worten glänzt. Doch es gibt noch einen Haken der vollkommen schleierhaft erscheint, denn die beiden Auserwählten sind nicht gerade die aller hellsten Köpfe auf der Schule.

Schnell keimt in Tabby nicht nur ein riesen Zweifel in der Magengrube auf, sondern auch die Vorahnung, dass das Ganze mehr als peinlich werden könnte, denn die Chancen zu Gewinnen gehen sofort auf null als sie auf ihre Konkurrenz trifft.



„ Londons geheimster Zirkel „ ist ein sehr interessanter und durch aus spannend gehaltener Jugendroman aus der Feder von Barbara Laban.
Unter dem Motto „ Gegensätze ziehen sich magisch an“ bestreiten die Beiden Außenseiterinnen Tabby und Lina das Abenteuer ihres Lebens. Sie wachsen mehr als nur etwas aus sich raus, stellen sich gemeinsam den kniffeligsten Aufgaben, aber vor allem entsteht etwas Besonderes zwischen den Beiden: „eine außergewöhnliche Freundschaft und ein starker Zusammenhalt!“

Die Umsetzung ist der Autorin absolut gelungen und ich selbst ertappte mich das ein oder andere Mal dabei, dass ich mich selbst mit den Rätseln stark auseinander gesetzt habe, was einen kleinen kulturellen Einblick von Londons geheimsten und interessantesten Ecken beinhaltete.

Allein schon die malerische Beschreibung von London lies mich eine kleine imaginäre Reise an diesen Schauort unternehmen und sehr gerne würde ich auch im wahren Leben nun diesen Ort mit einmal genauer anschauen.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich gestaltet und bringen eine angenehme Abwechslung in die Handlung. Dennoch gefielen mir die beiden Hauptprotagonistinnen am aller besten, denn sie bringen frischen Wind, eine angenehme Prise Ehrgeiz und Humor, aber auch ein wenig Drama mit sich, was am Ende der Handlung mehr als gut tut.

Das Cover gefiel mir vom ersten Moment an, denn seine glänzende Farbe, den geheimnisvollen Eindruck der mich etwas an das Speil „ Schottland Yard“ erinnerte und der neugierig machende Klapptext hatten es mir sofort angetan und haben mich dann absolut nicht enttäuscht!



Toll geschrieben, faszinierend erzählt und zum rätseln angeregt – für mich eine sehr empfehlenswerte Abwechslung in Sachen Jugendroman! 

4/4 Butterflies


Ein riesen Dankeschön geht an den Chicken House Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen