" Die Dreizehnte Fee " von Julia Adrian



Die dreizehnte fee - erwachen  


Autor/in: Julia Adrian
Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen am : 15. Oktober 2015
Seiten: 212
Preis: 12,00 ( TB )

Kaufen ? * KLICK HIER *









Nach dem tausend Jährigen Dornröschenschlaf erwacht, findet sich Lilith in einer Welt wieder, die sie nicht wieder erkennen mag. Als böse Königin verbreitete sie einst Angst und Schrecken, doch von ihrer großen Macht ist nichts mehr geblieben. Hintergangen von ihren mächtigen Schwestern sinnt sie sich nach Rache. Die tödliche Jagd ist gefährlich und sie ist sich dessen bewusst, dass nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen und angsteinflößenden Hexenjäger macht sie sich auf die Suche nach denjenigen die sie um alles beraubt haben, was ihr einst ansehen, aber auch Hass entgegen brachte.

Aber nicht die Rache ist es, welche sie am Ende prägt und beflügelt, sondern das Gefühl das es mehr im Leben gibt als Vergeltung, welches das Leben bereichert und das Gefühl von Glück mit sich bringt.


Vorweg muss ich sagen, seit den Gebrüder Grimm habe ich selten solch ein tolles Buch in der Hand gehabt, welches die alten Märchen in einer neuen, modernen und dennoch super gelungenen Version erzählt hat.

Julia Adrian hat mit ihrem Debüt „ Die dreizehnte Fee „ genau dieses Meisterwerk fertig gebracht und mich binnen von Sekunden gefesselt, verzaubert und total begeistert!

Ihr Schreistil strahlt nicht nur Poesie aus, sondern Spannung, Fantasy, Dramatik und Liebe zugleich. Super flüssig schreitet man durch die Handlung, was den Nachteil mit sich bringt, dass man leider viel zu schnell am Ende angelangt ist.

Ihre Charaktere wirken wie aus einem Märchenbuch entsprungen. Sehr authentisch und vor allem bildlich & greifbar werden sie beschrieben. Ihre Handlung einfach traumhaft und die dazugehörigen Schauorte so malerisch gestaltet, dass man sie sich wie in einem Bilderbuch selbst ausmalen kann.

Das Cover wirkt zwar etwas düster im ersten Moment, aber auch hier erkennt man mit viel Fantasie den Spiegel der bösen Hexe aus Schneewittchen, welches den märchenhaften Inhalt super zum Ausdruck bringt.



Dieser Auftakt ist mehr als gelungen und hat mich vollkommen vor Begeisterung umgehauen. Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen und möchte jedem dieses Buch ans Herzen legen, denn es ist eine gelungene Abwechslung mit überraschendem Inhalt und wundervoll herausgearbeiteten Charakteren, die man sich absolut nicht entgehen lassen sollte!


Glasklare Leseempfehlung und mein erstes Lesehighlight im November!

4/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den Drachenmond Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen