" Das beste Buch der Welt " von Peter Stjernström



Das beste buch der welt

Autor/in: Peter Stjernström
Verlag: Dumont
Erschienen am : 09. Oktober 2014
Seiten: 352
Preis: 16,99€ ( TB)

Kaufen ? * KLICK HIER *





Titus Jensen wartet noch auf seinen Durchbruch. Dies jedoch gestaltet sich als schwerwiegendes Unterfangen, werden seine Romane nicht wirklich ernst genommen, hat er es sich als Aufgabe gemacht stattdessen andere Werke mit Gemeinheiten bei Lesungen zu präsentieren und anschließend die Peinlichkeiten im Suff zu ertragen.
Doch auch sein Alkoholkonsum bringt ihn eher noch tiefer in den Engpass seiner finanziellen Situation. So stürzt er sich nach einem Zechgelage mit dem gefeierten Dichter Eddie X in eine glorreiche Idee, die den gewünschten Durchbruch bringen soll : Warum nicht einfach mal alles in ein Buch packen, was das Zeug zum Bestseller hat – ein wenig Liebe, ein paar gute Rezepte, ein bisschen Selbstfindung, die sicherste Diätmethode und den ultraspannenden Krimi-Plot?
Der Kampfgeist ist geweckt und bringt seitens Titus ungeahnte Produktivität zum Vorschein und nicht nur das, denn er hat durch seinen Eifer an der Arbeit zugleich den Absprung vom Alkoholiker - Dasein geschafft. Bei der Buchpräsentation auf der Göteborger Buchmesse möchte er allen beweisen was wirklich in ihm steckt, jedoch hat er die Rechnung ohne den Liebespoet Eddie X gemacht, der genau wie er sich an der fixen Idee zu schaffen gemacht hat und genauso nach Rum und Beachtung giert wie er selbst.

Mit aller Macht stemmt sich Titus gegen das Ansehen seines Mitstreiters und eröffnet den Kampf um das beste Buch der Welt!




Mit viel turbulenten & schwarzem Humor, einer rasanten & außergewöhnlichen Story, sowie ein hohes Maß an Charme und Eifer hat Peter Stjernström einen klassiger aufs Papier gemacht, welches nicht nur dem Titel alle Ehre bereitet, sondern wirklich ein Anwärter auf „ Das beste Buch der Welt“ darstellt.

Mir gefällt es richtig gut, wie er nicht nur seinem Hauptprotagonisten einige Steine in den Weg legt, über die er mit einer gewissen Tollpatschigkeit stolpert und sich selbst nicht mit Ruhm bekleckert, sondern mit einem angenehmen Hauch an schwarzen Humor gleich alle seine Gegenspieler mit in den Dreck zieht.

Aber auch an einer tiefgründigen Story fehlt es dem Ganzen absolut nicht und zeigt eigentlich sehr detailliert auf wie schwer das Leben als recht unbekannter Autor sein kann und welche Hürden es zu erklimmen gilt um wenigstens ein wenig Ansehen zu erhaschen.

Auch die alltäglichen Probleme, die das Leben so mit sich bringt, geben der Handlung etwas Realistisches mit auf den Weg.

Titus ist ein angenehmer Charakter, der sich nach einem Durchbruch als Autor sehnt, jedoch bisher eher wenig Aufmerksamkeit mit seinen Romanen gewinnen konnte. Das er eher aus Frust dazu tendiert etwas tief ins Glas zuschauen und sich dann auch noch auf kosten Anderer mit Ruhm bekleckern versucht, macht das Leben für ihn nicht gerade Lebenswerter. Kein Wunder, dass er sich dann an eine fixe und im Suff entstandene Idee klammert, die er witziger Weise noch wirklich gut anschließend umzusetzen weiß. Dumm nur, dass er einen Kontrahenten ungewollt mit an Bord genommen hat, dem zudem noch jedes Mittel recht ist, selbst den gewünschten Erfolg herauszuschlagen und koste es was es wolle.

Das Cover besticht eher durch seinen sofort ins Auge fallenden Titels als mit Details aus dem Buch. Nimmt man den Klapptext zur Hand, zeigt er nur einen klitze kleinen Eindruck von dem was sich dahinter verbirgt und das sollte man sich anschließend wirklich nicht entgehen lassen!


Eine etwas andere Geschichte mit den Schattenseiten als Autor, einer geballten Ladung an Humor und dem Sinn des Lebens.
Lesenswert ja, aber mit Vorsicht zu genießen, denn es trifft beim besten Willen nicht jedermanns Geschmack!

Dieses humorvolle Schmanckerl bekommt von mir
3/4 Butterflies!



Ein riesen Dankeschön geht an den Dumont Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Huhu Samy,

    dieses Buch klingt wirklich interessant und deine Rezension macht auch wirklich neugierig. Das Cover gefällt mir sogar auch wirklich gut! =)) Ich werde dieses Buch mal weiter verfolgen.

    Liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Madlen,

      erst war ich sehr skeptisch was dieses Buch angeht, aber ich habe mich vom Gegenteil überzeugen lassen. Es ist sehr gut geschrieben, hat einen außergewöhnlichen oft sarkastisch schwarzen Humor und dennoch gibt es auch Momente in denen man Inne hält und ins grübeln bzw. zum Nachdenken angeregt wird.

      Es ist ein tolles Buch mit vielen Überraschungen und einem kleinen Hauch von Realität und dem wahren Leben!

      Liebe Grüße
      Samy

      Löschen