" Verlorene Sehnsucht " von Ute Jäckle ( 4 von 4 Tigger )




TITEL:  Verlorenen Sehnsucht

AUTOR: Ute Jäckle

erschienen am: 05.06.2015

Genre: Romantic Thrill

FORMAT: eBook

Seiten : 355

PREIS: 2,99 €

ERHÄLTLICH:  www.amazon.de


Inhalt:


Aus den Fängen des kolumbianischen Dschungels und den der Entführer entkommen, versuchen Elena und Rico am Glauben ihrer Liebe und gemeinsamen Zukunft festzuhalten. Doch leichter gesagt als getan, denn im wahren Alltag und abgeschottet von jeder Menschenseele, beginnt das vermeintliche Liebesglück zu bröseln.
Um sich ihrer Gefühle bewusst zu werden, trennen sich die Beiden. Elena mit ihrem Sohn Zuflucht bei ihrer Grandma und begegnet einer neuen Gefahr in Form des Womanizers Lorenzo, der offensichtlich keine Mühe scheut Elena zu seinen Gunsten zu gewinnen. Nichts ahnend lässt sich Rico erneut auf die skrupellose Mafia ein um die Liebe seines Lebens zu retten.
Doch die Ereignisse bleiben für beide Parteien nicht ohne Konsequenzen und ein erneutes entrinnen aus den Klauen der Gefahr scheint schier aussichtslos!

Meine Meinung:


Mit " Verlorene Sehnsucht " schafft es die Autorin einen würdigen Nachfolger ihres Romantic-Thrill " Verloren in der grünen Hölle " ins Rennen zu schicken.

Die Handlung nimmt ihren Lauf zwei Jahre nach dem Ereignis, dass Rico und Elena im kolumbianischen Dschungel erlebt und gemeinsam durchgestanden haben.
Erneut fährt Ute Jäckle ein hohes Maß an Spannung auf und schafft es locker den Leser mitzureisen und auf den Leidensweg der beiden Turteltauben zu entführen. Doch das die Beziehung unter keinem guten Stern steht kann man erahnen und dennoch halten die beiden Hauptprotagonisten an ihrer Liebe fest oder etwa doch nicht? Denn als die rosa Brille langsam zu verblassen beginnt, finden sich Elena und Rico in der harten Realität wieder und die gestaltet sich alles andere als einfach. Neue Gefahren und Herausforderungen lauern auf die Zwei und die Autorin weiß wie sie die Handlung so in Szene setzt, dass der Leser einfach wie gebannt Seite für Seite verschlingt um herauszufinden was am Ende geschieht! Und ich kann nur sagen, dass ich mehr als nur einmal kurz vorm Nervenzusammenbruch stand, da es einfach nur super spannend, sehr aufschlussreich, total bildhaft und auch authentisch geschrieben ist und man nicht nur eine Reise nach Kolumbien erlebt, sondern auch selbst ein Teil dieser Handlung wird.

Das Cover hat eine phänomenale Ausstrahlung. Man vermag fast zu denken den " Bösewicht " Rico und die "verträumte" Elena darin zu erkennen. Die doch etwas düster gewählte Farbe finde ich sehr gut zu dem Inhalt ausgewählt, denn sehr schnell wird bewusst, dass im Leben der Beiden alles andere als Friede-Freude-Eierkuchen herrscht.

Elena wirkt sehr selbstbewusst und trotzdem unsicher. Sie ist voller Hoffnung was ihre Liebe zu Rica angeht und dennoch muss sie feststellen, dass ihr mehr als nur ein Kampf gegen Gerüchte und Vorteile bevorsteht um die Liebe ihres Lebens zu retten.

Rico hingegen flüchtet sich in Arbeit, auch wenn die Wahl eher ungeeignet ist und sein Mut nicht mit dem belohnt wird, dass er zu finden erhofft hat.
Dennoch merkt man sehr deutlich, dass aus dem Bad Boy ein Familienvater entspringt, obwohl er eine gewissen Anlaufschwäche vorweist, die es noch zu überwinden gibt.

Zum guten Schluss muss ich erwähnen, dass es sinnvoll ist, den ersten Teil " Verloren in der grünen Hölle " zu lesen, denn so bekommt man einen Eindruck mit welchen Erinnerungen, Problemen und auch aufkeimenden Gefahren Elena und Rico zu kämpfen haben, aber auch die Handlung an sich gestaltet sich somit für den Leser nachvollziehbarer.

Fazit:


Aus der grünen Hölle entkommen erwartet Elena und Rico eine noch härtere Bewährungsprobe wie erwartet - denn der Alltag scheut auch nicht vor den Beiden zurück!
Ein authentisch geschriebener, super spannender und lesenswerter Nachfolger, den ihr absolut nicht verpassen solltet!


Link zur Rezension : "Verloren in der grünen Hölle"

Punkte:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen