" Das Institut der letzten Wünsche " von Antonia Michaelis ( 4 von 4 Tigger )




TITEL:  Das Institut der letzten Wünsche

AUTOR: Antonia Michaelis

Verlag: Droemer Knaur

Genre: Roman

FORMAT: Hardcover

Seiten : 496

PREIS: 19,99 €

Erschienen am : 01.April 2015

ERHÄLTLICH bei:  www.droemer-knaur.de


Inhalt:


Mathilda arbeitet in einem sehr ungewöhnlichen Beruf, denn sie erfüllt gemeinsam mit ihrer Partnerin Ingeborg sterbenden Menschen ihren allerletzten Herzenswunsch. Sei es ein letztes Mal Schneeflocken im Hochsommer auf der Haut zu spüren, im stillgelegtem Vergnügungspark Riesenrad zu fahren oder einen letzten Auftritt als Radiomoderator aus dem Sterbebett live zu kommentieren und dieses tolle Gefühl nochmals zu erleben - Für das Institut der letzten Wünsche stell all dies kein Problem dar. 
Doch der letzte Wunsch von Rechtsanwalt Birger ändert nicht nur " das unmögliche möglich zu machen " sondern auch die Sichtweise der verträumten Mathilda, auch ihre Gefühlswelt bekommt einige Risse und erste Zweifel keimen in ihr auf!

Meine Meinung:


Ein Wechselbad der Gefühle erleben nicht nur die Protagonisten in dem durch und durch gefühlvollen Roman der Autorin Antonia Michaelis, sondern auch der Leser wird mit jeder Pore seiner Gefühle in den Sog dieses Romanes gezogen und durchlebt eine Gefühlschaos, dass dieses sehr brisante und ergreifende Thema mit sich bringt. 
Da ich in meinem Beruf sehr oft mit diesem Thema mich konfrontiert sehe, fällt auch einem so schnell auf, dass es immer wieder von der Gesellschaft tabuisiert wird, denn wer spricht schon gerne über den nahenden Tod eines selbst oder gar eines Angehörigen, auch das Thema sterben an Sich wird zum Teil wie in einer Box weggeschlossen und nicht zu Sprache gebracht.

Die Autorin lässt den Leser eine Gratwanderung der Gefühle durchwandern und konfrontiert ihn mit Trauer, Verlust, Glauben, Ängsten, Leben & Tod und einer unentwegten Liebe zu einem Menschen, der es schafft trotz schwerer Diagnose das Gefühl von Hoffnung und etwas anderem in Form von Heilung in einem aufkeimen zu lassen!

Mathilda ist für mich eine perfekt dargestellte Hauptprotagonistin. Sie begleitet den Leser mit ihrer verträumten und dennoch bodenständigen Art durch die Handlung, und vermittelt ihm das Gefühl " nicht allein mit solch einer schweren Thematik " zu sein. Sie selbst wächst an ihren Herausforderungen und zieht sich das Positive für ihre eigene Entwicklung aus dem Erlebten egal wie steinig, schmerzhaft und hart der Weg zum Ziel auch zu sein scheint! 
Sehr gut gefiel mir ihr vierbeiniger Begleiter " Eddie " der der traurigen Handlung immer wieder ein Hauch Humor und Lockerheit vermittelt hat. 

Das Cover ist verträumt, strahlt Hoffnung aus und dennoch hat es eine traurige aussichtslose Komponente mit an Bord. 

Fazit:


Wenn dem Tod nur noch ein einziger Herzenswunsch im Wege steht, warum sollte dieser dann nicht in Erfüllung gehen? 
Ein sehr ergreifender Roman bei dem kein Taschentuch trocken bleibt und es dennoch schafft dem Leser ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern!

Danksagung:


Ein riesen Dankeschön geht an den Droemer Knaur Verlag, der mir dieses gefühlvolle Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Punkte:





1 Kommentar:

  1. Meine rezi zu diesem Buch kommt noch diese Woche. Leider konnte ich mich nicht wirklich in die Geschichte hineinfühlen...trotz der guten Idee und dem sehr nahegehenden Thema....ich hatte arge Schwierigkeiten...leier! Vielleicht war es auch der falsche Lesezeitpunkt...?
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen