" Dunkelsprung - Vielleicht kein Märchen " von Leonie Swann ( 3 von 4 Tigger )


TITEL: Dunkelsprung - Vielleicht kein       Märchen

AUTOR: Leonie Swann

VERLAG: Der Hörverlag

Genre: Fantasy

FORMAT: 1 MP3-CD

Dauer: 686 Minuten

PREIS: 19,99 €

ERHÄLTLICH: www.randomhouse.de


Inhalt:


Ein Flohzirkus, eine verwunschene Villa in Yorkshire, eine geheimnisvolle Meerjungfrau und ein merkwürdiger Detektiv... Dies sind die Laster von Julius Birdwell, Goldschmied, Flohdompteur und unfreiwilliger Einbruchskünstler. Sein größter Wunsch, endlich ruhig und bescheiden seinem Leben nach zu gehen und sich eine erfolgreiche Existenz aufzubauen, droht zu scheitern als seine Flohartisten dem eisigen Nachtfrost zum Opfer fallen. Als dann noch die geheimnisvolle und mysteriöse Elisabeth Thorn vor in sein Leben tritt, überschlagen sich die Ereignisse...
Schnell sieht sich Julius durch die sich überschlagenden Ereignissen mit einigen Fragen konfrontiert: Wie befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine Nadelspitze? Und warum ist das Leben trotz allem kein Märchen? 

Um diese Fragen zu beantworten muss Julius seine Sicht aufs Leben und die Welt verändern und weit über den Tellerrand hinaus blicken... denn genau dort verbergen sich die Antworten auf die ganzen Fragen, die in quälen!

Ein Abenteuer voller Fantasy beginnt...!

Meine Meinung:


Von dem Klapptext angelockt, war ich richtig neugierig auf dieses Hörbuch von Leonie Swann. Doch hinterließ die Handlung letzten Endes ein guter Plot mit etwas komischem Beigeschmack. 

Man muss sich wirklich sehr stark auf dieses Hörbuch konzentrieren und wirklich am Ball bleiben um der Geschichte richtig folgen zu können. Wirkt sie zum einen voller Fantasie und so sind es zu viele Handlungsstränge, die aufeinander folgen, aber denen man als Hörer irgendwann nicht mehr folgen kann. Dennoch gibt es Momente, die es schaffen trotz des komplizierten Verlaufes den Leser zu fesseln und auch ab und an zum Lächeln zu bringen. 

Die Charaktere sind alles samt so abwechslungs- und facettenreich, dass sie alle auf ihre Art total skurril und dennoch sympathisch sind. 
Julius nimmt einen Großteil der Erzählung in Beschlag. Er ist humorvoll, hat seine Ziele und Pläne klar vor Augen und trotzdem kommt er vom rechten Weg ab. Durch die geheimnisvolle und mysteriöse Elisabeth erlebt er ein Abenteuer nach dem anderen, begibt sich auf eine Reise und zugleich Mission, und auch wenn er an sich und der Welt zu zweifeln beginnt, finde ich ihn durch seine Charakterzüge am sympathischsten und ausdrucksstärksten von allen. 

Fazit


Leonie Swann hat einen Rohdiamanten geschrieben, der noch nicht ganz fertig geschliffen ist und demnach nicht 100 % glänzen kann. Sehr schade, denn die Grundidee ist faszinierend, aber an der richtigen Umsetzung scheitert es... 


Danksagung:


Ein riesen Dankeschön geht an der Hörverlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Punkte:





1 Kommentar:

  1. Hey,

    klingt interessant..es scheint mir so als wäre es besser es zu lesen.

    Wobei es mir ja lieber gewesen wäre die hätte Glennkill weiter geschrieben...aber das wird wohl nichts mehr xD

    LG Denise

    AntwortenLöschen