" Schwarze Tränen " von Thomas Finn ( 4 von 4 Tigger )



TITEL: Schwarze Tränen

AUTOR: Thomas Finn

VERLAG: Droemer Knaur

Genre: Fantasy

FORMAT: Quality Paperpack

SEITEN: 544

PREIS: 14,99 €

ERHÄLTLICH: www.droemer-knaur.de


Inhalt:


Der junge Lukas Faust verdient sein Geld als Straßenillusionist und Trickbetrüger, aber plötzlich nimmt sein Leben eine riesen Wendung. Auf der Jagd nach seiner betrügerischen Geliebten quer durch Staufen, wird er urplötzlich selbst zum Gejagten. Das was er erlebt lässt ihn an sämtlichen Realitäten und an seinem eigenen Leben glauben, denn was er über sich, seinen Ursprung und dessen was er über den tobenden Machtkampf in der Hölle erfährt, hört sich an wie ein schlechter Film. Lukas Faust soll als Nachfahre des berühmt-berüchtigten Doktor Faust und nun nach Jahrhunderten ist es nun an der Zeit, dass das berüchtigte Erbe oder eher Lukas Erbe angetreten wird. Während in der Hölle ein Machtkampf tobt, muss Lukas ein Wettlauf gegen die Zeit eingehen und macht sich gemeinsam mit dem schwarzen Pudel Mephisto auf die Suche nach der schwarzen Träne, denn nur wer diese in Händen hält, besitzt die Macht, das Unheil abzuwenden. Jedoch hat Lukas seine Pläne ohne seine Verfolger geschmiedet! 

Meine Meinung:


" Schwarze Tränen " ist ein Roman der mich komplett überrascht hat und mit dessen Handlungverlauf ich absolut nicht gerechnet habe. Denkt man an die Jahrhundert alten Schriften, die man so über Doktor Faust und seinen Alters Genossen begegnet, so denkt man an hochtragende Literatur und schwer verständliche Texte, aber bei " Schwarze Tränen " handelt es sich um eine Geschichte der " Neuzeit" und Thomas Finn hat damit ein wirklich humorvoller und super flüssig geschriebenen Roman verfasst. 

Absolut gar nicht habe ich mit so viel Wendungen, Intrigen und wirklich sympathischen Charakteren gerechnet, wie man sie hier auf 560 Seiten vorfindet.  Allem voran gefiel mir Lukas Faust und sein vierbeiniger Begleiter am besten. Mephisto ist wirklich ein kleiner Intrigant, der trotz allem eine Art an sich hat, die humorvoll und sympathisch zugleich ist, Lukas hingegen wandelt eigentlich jeden Tag aufs Neue durchs Leben und geriet unverhofft in eine teuflische Mission. Sein Charakter ist einfach nur genial geschrieben und ihr müsst dieses Buch einfach selbst lesen um auch ein eigenes Bild darüber zu machen, was ich damit meine!

Der Autor schafft es Mythen, Religion, Fantasy und Legenden in einer Mixtur miteinander zu wirken, dass dieses Buch für mich ein echtes Lesehighlight wurde. Die Schauorte und all das was dort so vor sich geht, ist so bildlich beschrieben, dass man die Szenen wie in einem Kinofilm oder vielleicht sogar Live erlebt, je nachdem wie weit eure Fantasy reicht! ;)
Auch die Spannung kommt durch den ganzen Humor, den man antrifft, absolut nicht zu kurz und ich habe bis zu dem grandiosen Ende mit Lukas und Mephisto mitgefiebert!

Fazit:


Eine absolute Überraschung! Lasst euch gemeinsam mit Lukas und seinem vierbeinigen Begleiter auf eine teuflisch spannende Schatzsuche ein, denn dieser Roman bringt nicht nur eine spannende und abenteuerliche Handlung mit sich, sondern überzeugt auch mit Humor, Geschichte und genialen Protagonisten!

Für mich ein sehr überraschendes Lesehighlight! I Love it!!!

Danksagung:


Ein riesen Dankeschön geht an den Droemer-Knaur-Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Punkte:






Kommentare:

  1. Huhu Samy,
    Das Cover ist genial! Hört sich gut an, wird vorgemerkt :-)
    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Dani!
    Es lohnt sich auf jeden Fall! Hab selten solch ein gutes Buch welches mich von Beginn an überrascht hat!

    Liebe Grüße
    Samy

    AntwortenLöschen