" Die Flammentänzerin (Promise 2) von Maya Shepherd ( 4 von 4 Tigger )


TITEL: Die Flammentänzerin ( Promise 2 )

AUTOR: Maya Shepherd

VERLAG: CreateSpace Indepentdent Publishing

FORMAT: eBook

SEITEN: 195

PREIS: 2,99 €

ERHÄLTLICH:  www.amazon.de



Inhalt:


Nea sah ihrem Tod schon in die Augen, doch sie konnte den Flammen entkommen. Aber nicht allein und ausgerechnet der Mann, von dem sie zutiefst enttäuscht ist, ist ihr Retter - Miro oder soll sie eher Ereb sagen?!
Vergöttert von den Carris, Herrscher eines Reiches, dass Angst und Schrecken verbreitet, kurz und knapp "Gott des Chaos“!
Doch dies soll nicht ihr größtes Problem sein, denn kaum Genesen findet sie sich als Sklavin unter den Arbeitern wieder und trifft zum Glück auf alte Bekannte und gute Freunde. Gemeinsam schmieden sie einen Plan zur Flucht, denn irgendetwas scheint bei den Carris nicht mit rechten Dingen zu laufen. Die Anhänger der Carris laufen wie Zombies durch die Gegend und Urelitas scheint mehr Macht zu haben als allen bewusst war. Wird Ihr und ihren Freunden die Flucht gelingen und kann sie auf Miro zählen?

Meine Meinung:


Nach dem bösen Cliffhanger von Band 1 der Promise-Trilogie war ich total gespannt wie es weitergehen wird und total Happy, dass ich den zweiten Teil vorablesen durfte. 

Sehr schön arbeitet die Autorin die bisher geschehenen Ereignisse in einer kurzen Zusammenfassung zu Beginn des Buches nochmals auf, so dass man sich wieder mitten drin in der Handlung Rund um Nea befindet. Ein ist sofort klar, es war kein böser Traum seitens Nea, denn Miro lebt, Miro ist Ereb und Ereb ist zudem noch der angebetete Gott des Chaos.
Und chaotisch sowie spannend geht es direkt weiter. 

Es wird sehr schnell klar in diesem Band, dass Wahrheit ein seltener Gebrauchsgegenstand ist und eher Intrigen, Lügen und Hass, die Schlagwörter der hiesigen Gesellschaft ist. Auch wird einem mehr als deutlich bewusst, was und vor allem wer hinter den " Zombies " steckt.

Der Schreibstil von Maya Shepherd ist  einfach genial, denn man huscht durch die Seiten, saugt alles in sich auf und kann sich zu dem wie in einem Kinofilm, die detaillierten Einzelheiten und Charaktere  so authentisch und hautnah vorstellen. Einfach nur wow!

Auch das Zusammentreffen der alten Bekannten, aber auch die Darstellung neuer Charaktere, ist einfach himmlisch und man kann prima eine Bindung zu ihnen aufbauen und sich gemeinsam mit ihnen durch die Handlung führen lassen. 

Ich mag die Art wie die Autorin ihre Geschichten schreibt und es insbesondere Schafft, den Leser mit ihren total überraschenden Wendungen immer auf die falsche Spur zu locken ( so geht es mir zu mindestens immer wieder), aber auch mit Spannung geizt Maya Shepherd absolut nicht. 
So schafft sie es eine hochexplosive und spannende Dystopie zu präsentieren, die wirklich mit allen Wassern gewaschen hat!!!

Fazit:


Diese Trilogie ist für mich ein Lesehiglight zum Ende des Jahres 2014, welche durch ihre unvorhersehbaren Wendungen & Überraschungen, einen guten und sympathischen Mix an Charakteren ( egal ob Gut oder Böse) und einige sehr bildhafte Schauorte mit sich bringt und den Leser somit in eine Welt entführt, die realistischer absolut nicht sein könnte! 

Bisher erschienenen Bände:

1) Die Bärentöterin ( Promise 1 )
2)  Die Flammentänzerin ( Promise 2 )

Punkte:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen