" Frostherz - Mythos Academy 3 " von Jennifer Estep ( 5 von 5 Tigger )

Kurzer Einblick:


Gwen hat kaum Zeit die Geschehnisse der letzten Tage so richtig zu verdauen. Ihre neue Mission ist klar: " Sie muss den Helheim-Dolch finden und an einen neuen sicheren Ort verfrachten, bevor die Schnitter ihn in die Hände bekommen und den Chaosgott Loki befreien können." Doch nicht nur ihre neue Herausforderung kostet Gwen einiges an Kraft, denn auch privat ist nach einem erneuten Schnitterangriff im Kreios-Kolloseum einiges im Argen. Doch viel schmerzender ist es für Gwen, dass der Angriff durch das " eine " Schnittermädchen geplant und durchgeführt wurde, welches auch ihre Mutter auf dem Gewissen hat. Die Suche erweist sich als schwerer wie gedacht und kaum ist dann doch der Helmheim-Dolch in ihren Händen, ist er schneller wieder weg als sie bis 3 zählen kann und auch Gwen befindet sich in Lebensgefahr. Loki kommt frei, unzähliges Blut wird vergossen und ein Krieg des Chaos steht unmittelbar bevor. So muss Gwen ihre neue Form der Magie erst einmal verdauen und verinnerlichen, doch im richtigen Moment stehen ihr die Personen zur Seite, die ihr neue Kraft und Mut vermitteln und die Hoffnung steigt, dass sie es rechtzeitig schafft alles zum Guten zu wenden, auch wenn die drohenden Verluste ihre Seele stark belasten werden....

Meine Meinung:


Seit ich mit der Mythos-Reihe begonnen habe, bin ich absoluter Fan der Autorin und ihrer Werke. Sie schreibt so fesselnd, dass man gar nicht aufhören kann mit zu fiebern, zu bangen und sich auch an kleinen Erfolgen, die Gwen widerfahren zu erfreuen. Dennoch wird im dritten Band dieser Reihe erst einmal deutlich spürbar, mit welchen Problemen und quälenden Gedanken Gwen eigentlich zu kämpfen hat, was mich als Leserin noch enger mit der Hauptprotagonistin verbindet. 

Der dritte Band der Mythos-Reihe ist für mich bisher der spannendste. Hier wird einiges an Spannung geboten, man bekommt viele neue Eindrücke und die Hauptprotagonistin wächst an ihrer neuen zermürbenden Aufgabe zu einer reifen und ernst zu nehmenden Frau heran. 

Aber auch all die anderen Protagonisten werde in einem neuen Licht dargestellt, wie man sie bisher nicht kennen gelernt hat und es kommen so auch einige Dinge zum Vorschein, welche der ganzen Handlung den perfekten Schliff geben. 

Cover:


Wirkt das Cover durch seine lieblich-scheinende Farbe <Rosa > in Verbindung mit den Titel eher verliebt und unscheinbar, so hat die Handlung es dieses Mal vollkommen ins sich. 

Fazit:


Lasst euch nicht von der süßen Cover-Aufmachung täuschen, denn dieser Band der Mythos-Reihe hat es definitiv Faust dick hinter den Ohren und war für mich total überraschend, und entpuppte sich so zu dem bisher besten Teil dieser Reihe!

Danksagung:


Ein riesen Dankeschön geht an den Piper-Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Erhältliche bei:



Zur Autoren-Homepage:



Punkte:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen