" Elemente der Schattenwelt - Soul & Bronze : Band 2 " von Laura Kneidl ( 5 von 5 Tigger )


Kurzer Einblick:


Nach den schrecklichen Ereignissen, die Geschehen sind, hat sich Ella zum Glück wieder erholt. Dennoch sitzt der Schmerz über den Verlust ihres Vaters noch immer als schwere Last auf ihren Schultern. 
Als eine Einladung ins Haus flattert, sieht Ella endlich die Chance auszubrechen aus ihrem Seelen-Gefängnis und ihrem Traum nachzugehen - Sie will Soul Huntress werden und in die Fußstapfen ihres Vaters schlüpfen, auch wenn die nur gegen starken Widerwillen Seiten ihrer Mutter funktioniert.  Ihre erste Mission wird zugleich eine riesen Herausforderung. Nicht nur, dass sie es mit einem Poltergeist der extremen Sorte zu tun hat, nein, sie bekommt auch noch einen jungen Blood Hunter namens Wayne an die Seite gestellt, der sie in Null-Komma-Nix mit seiner arroganten Vampirjägerart, total an den Rande des Wahnsinns stellt. Doch es gibt nicht viel Negatives an dem doch durchaus charmanten Vampirjäger und schnell wird Ella bewusst, dass es noch einiges mehr gibt, was sie von ihm lernen kann, denn ein blutiger Kampf braut sich im Hintergrund zusammen...!

Meine Meinung:


Bei " Soul & Bronze " handelt es sich um den zweiten Teil der Elemente der Schattenwelt - Trilogie und steht seinem Vorgänger mit seiner spannenden und sehr gelungenen Handlung in Nichts nach! Vorne weg muss man anmerken, dass diese Trilogie aufeinander aufbaut und es daher sehr zu empfehlen ist, die komplette Trilogie zu lesen, da es sonst zu viel ungeklärten Fragen kommen wird. 
Lernte man im Band 1, das Elemente und die Fähigkeiten oder eher Geschichte der Vampirjäger kennen, so bezieht sich der zweite Band auf die Soul Hunter - den " Geisterjägern „! 

Im Vordergrund steht die 19 Jährige Ella, die durch einen blutigen Vorfall in der Hunter-Zentrale, ihren geliebten Vater verloren hat. Sie will sich ihren sehnlichsten Wunsch erfüllen und zugleich in die Fußstapfen ihres Vaters schlüpfen. Man spürt richtig ihren Willen, diesem Ziel näher zu kommen und als ihre erste Mission vor der Tür steht, bekommt sie auch noch einen Gefährten an die Seite gestellt, der den kompletten Gegenpart zu ihr darstellt. 

Die Mischung dieser zwei so unterschiedlichen Charaktere ist Laura Kneidl wirklich sehr gut gelungen und man spürt ihre Entwicklung und auch die Entwicklung des gegenseitigen Vertrauens und der wachsenden Freundschaft!

Ein Trilogie, die ich jedem Fantasy-Fan wärmstens empfehlen kann!!!

Fazit:


Ein durch und durch gelungener und spannender zweiter Teil, der nun umso stärker die Neugier und die Vorfreude auf den dritten und letzten Teil dieser Trilogie geschürt hat!

Erhältlich bei:



Autoren-Homepage:



Punkte:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen