" Spinnenkuss - Elemental Assassin 1 " von Jennifer Estep ( 5 von 5 Tigger )


Kurzer Einblick:


Gin Blanco führt ein sehr Bescheidenes und sorgloses Leben als Köchin in einem sehr angesehenem Barbecue Restaurant. Doch der Schein drückt. Denn in Wirklichkeit ist sie eine angesehene und sehr gut bezahlte Auftragskillerin. Doch bei ihrem letzten Auftrag geht einiges schief. Und so rutscht sie selbst in das Visier eines Mörders. So muss sie ihr können als " Die Spinne " unter Beweis stellen um ihre Weste wieder blühten weiß zu waschen und dabei nicht selbst zum Opfer zu werden. Gemeinsam mit Fin, dem Sohn ihres ermordeten Mentors Flechter, und Detektiv Caine, begibt sie sich auf spuren suche. Doch dieser Auftrag ist weitaus gefährlicher als die, die sie bisher erledigt hat! 

Meine Meinung:


Jennifer Estep habe ich als Autorin der " Frost-Reihe" kennen und lieben gelernt. Mit dem Auftakt ihrer neuen " Spinnen-Reihe " ist ihr mit "Spinnenkuss" ein sehr gelungener New Adult Fantasy-Roman gelungen. 
Die Mischung aus Spannung, Drama und ein Hauch Erotik ist ihr wirklich sehr gut gelungen. Man findet sich direkt in der Handlung zurecht und kann gemeinsam mit Gin auf die Jagd gehen. 

Die Vielfalt an Charakteren und den unterschiedlichen Personen und deren Gaben die man antrifft, ist super interessant ausgewählt und gibt der Handlung einen sehr angenehmen und mysteriösen Verlauf. 

Durch " Spinnenkuss" konnte mich Jennifer Estep erneut von ihrer Kunst zu schreiben von sich überzeugen und ich bin sehr neugierig darauf, wie es mit Gin, Caine und Fin weitergehen wird!

Charaktere:


Gin scheint sehr misstrauisch und undurchschaubar zu Beginn, doch im weiteren Verlauf kristallisiert sie sich zu einer selbstbewussten, humorvollen, ehrgeizigen und verträumten Persönlichkeit heraus, die ganz genau weis was ihre Bestimmung ist.

Finnegan, ist ein richtiger Frauenvernichter, alles was bei 3 nicht auf den Bäumen in Sicherheit gegangen ist, scheint seinem Charm und Aussehen nicht widerstehen zu können, doch ist er auch ein absoluter Technik-Freak und mit seinen diversen Kontakten, eine wichtige Person in Gin´s Plan!

Donnovan Caine, ein rachsüchtiger und sehr undurchschaubarer Detektiv, der Gin völlig den Kopf verdreht. Doch ist sein Hass größer als die Gefühle die sich langsam zu entwickeln scheinen?

Schreibstil:


Jung, frech und super flüssig sind Jennifer Esteps Markenzeichen bezüglich ihres Schreibstils. Sie weiß wie man mit der Spannung spielt, den Leser überrascht und immer wieder aufs neue die Szenen und Schauorte gekonnt ins rechte Licht rückt!

Fazit:


Ein Auftakt mit Hochgenuss und Suchtpotential! Jennifer Estep ist für mich eine der besten Fantasy-Autorinnen von denen ich bisher mit Begeisterung immer wieder aufs neue gerne lese und sie und ihre Werke gerne verfolge! 

Danksagung:


Ein riesen Dank geht an den Piper- Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Erhältlich bei:



Autorenhomepage:



Punkte:



1 Kommentar:

  1. Hey Sabrina:)

    Eine sehr schöne Rezi, gefällt mir;)
    Das Buch ist gleich mal auf meiner WuLi gelandet...
    Die Frost-Reihe hat mir ebenfalls sehr gut gefallen!

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen