" Wild Cards - Das Spiel der Spiele " von George R.R. Martin ( 4 von 5 Tigger )

Zuerst möchte ich dem Penhaligon Verlag danken, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! 



Kurzer Einblick:


Als vor mehr als vierzig Jahren Jetboy den Kampf gegen die Übermächte verloren hat, brach das Wild-Cards-Virus aus und überflutete die Welt. Unzählige Menschen infizierten sich mit diesem Virus und mutierten zu Jokern und Assen. Doch es gibt da einen riesen Unterschied! Weisen Joker lediglich nur Veränderungen ihres Aussehens auf, so sind die Asse mit einer besonderen Supermacht ausgezeichnet worden. 
Dies sind die Voraussetzungen auf denen die Casting-Show " American´s Next Heros" basiert.  Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, den wirklich wahren Superhelden unter den Assen zu finden! In einem weltweitem Casting-Verfahren haben sie 28 Asse ausgewählt, die gegeneinander in Teams antrete. Angepirscht von den Aussichten auf Ruhm, Geld und den Titel als absoluter Superheld,erkennen die Teilnehmer fast zu spät, was ein wahren Helden ausmacht und so stellt sich nun für alle die Frage: Wer ist Armerican´s Next Hero oder wer ist der wahre Superheld....!?


Meine Meinung:


Eine sehr interessante Idee steckt hinter der neuen Reihe " Wild Cards - Das Spiel der Spiele " des Autors George R.R. Martin. Schauen wird einmal auf unser TV-Programm, welches sich fast jährlich mit neuen Casting-Shows aller Art überschlägt. So finde ich es in vorm eines Buches und dem Gedanken es wie ein Kartenspiel des Übernatürlichen aufzubauen, eine sehr interessante Abwechslung. 
Doch geht man davon aus, dass es das alleinige Werk von George R.R. Martin ist, so muss ich euch enttäuschen. Denn dieses Buch entstand aus der Feder von insgesamt 10 unterschiedlichen Autoren und dies finde ich, macht das Buch zu etwas außergewöhnlichen und besonderen Lesegenuss, denn man spürt deutlich die Harmonie zwischen den Autoren und ihren Geschichten und dies lässt die Handlung zu einem gelungenem Gesamtbild  verschmelzen.

Hier findet ihr zur Wild-Cards-Homepage:



Schreibstil:


Während des Lesens wird einem gar nicht bewusst, welch ein buntgemischter Haufen an Autoren und unterschiedlichen Schreibstilen in dieses Buch mit eingeflossen sind. Sehr flüssig, bild-und lebhaft, sowie authentisch verläuft die Handlung und man fühlt sich in die Casting-Show mit intigriert und such selbst bei sich nach seiner eigenen Superhelden-Fähigkeit. :)

Charaktere:


Die Mischung machts! So findet man bei jedem einzelnen Charakter etwas welches ihn sympathisch oder unsympathisch macht, aber auch seinen eigenen ganz persönlichen Favoriten!

So trifft man zum Beispiel auf:
Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann. Er findet bei seinen Mitstreitern nicht gerade das Ansehen , welches er gerne finden möchte, doch was ihn mir sympatisch gemacht hat ist sein lockeres und offenes Mundwerk, seine Direktheit, denn er verstellt sich nicht der Show zuliebe, wie es bei anderen den Anschein macht. Aber einen absoluten Pluspunkt erhaschte er damit, dass er auch ei Blogger ist! :D

Aber dies ist nur einer von 28 tollen Protagonisten. 

Fazit:


Treten ein in eine neue Dimension der Casting-Show-Gemeinschaft und lasst euch entführen in eine Welt voller Fantasie, Fiktion und Realität! 
Es ist vielleicht nicht ein Buch für Jedermann, doch es lohnt sich zu lesen und sich überrasche zu lassen!

Erhältlich bei:



Wild-Card-Fanpage:



Punkte:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen