" Bevor die Nacht geht" von Patrycja Spychalski ( 5 von 5 Tigger )


Kurzer Einblick:


Stell dir vor, du hast nicht ganz 24 Stunden zeit um einem fremden Jungen dein Leben zu zeigen und verliebst dich zu gleich unsterblich! Genau dies ist Kim passiert als sie an einem gewöhnlichen Tag in der Bahn auf den unbekannten Fremden trifft. Nach langen Überlegungen und einem kurzen Hang zur Schüchternheit packt sie sich ans Herz und spricht ihn an. Jacob ist zu gleich sehr angetan von der sympathischen Fremden. Sie verbringen den Tag miteinander und wollen sich erneut wieder sehen. Doch die ganze Sache hat einen Haken, denn Jacob verlässt am nächsten Tag Berlin und geht für ein Jahr nach Brasilien. Kim steckt sehr viel Herzblut in die knapp 24 Stunden die sie mit Jacob verbringen kann um ihn davon zu überzeugen, dass Berlin auch schöne Seiten hat und es sich lohnt hier zu bleiben. Doch reicht ihr Engagement und Überredenskunst dafür aus...?

Meine Meinung:


" Bevor die Nacht geht" ist ein sehr schöner und zum Träumen einladender Jugendroman der aus der Feder der Autorin Partycja Spychalski entstand. 
Sie erzählt von einer Liebe die in kürzester Zeit zu erblühen beginnt und genauso schnell zu Ende gehen soll. Ich habe mich sehr gut in die Hauptprotagonistin Kim herein versetzen können und habe mich mit ihr gefreut, gelitten und ihre Abenteuer geteilt. 

Charaktere:


Kim, macht sich nur auf den Weg um für ihren Vater Besorgungen zu machen und trifft auf den Jungen der ihr Herz in Nu erobert. Sie ist super charismatisch, manchmal etwas chaotisch und absolut nicht auf den Mund gefallen. Durch ihre Neugier Dinge zu erleben, kristallisiert sich der Tag mit Jacob zu einem Abenteuer, nicht nur für die Beiden sondern auch für den Leser.

Jacob, ist ein sehr ruhiger und verschlossener Charakter zu Beginn, doch durch Kim blüht er in ganzer Farbpracht auch und wird zu einem Jungen den man selbst gerne an seiner Seite hätte.

Schreibstil:


Jung, frisch und super flüssig, so empfand ich persönlich den Schreibstil von Patrycja Spychalski. Sie schreibst zu dem auch super lebhaft und authentisch, so dass ihre Charaktere und Schauorte so greifbar und real wirken als sehe man alles mit seinen eigenen Augen oder unterhält sich mit ihnen.

Fazit:


Ein sehr schöner Jugendroman über die Liebe zweier Jugendlicher die komplizierter gar nicht sein kann.



Erhältlich bei:



www.randomhouse.de/cbj.de


Punkte:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen