" Time Thief Band 1 - Keine Zeit für Traummänner " von Katie MacAlister ( 5 von 5 Tigger )


Kurzer Einblick:


Kiya Mortenson ist ein Pechvogel wie er im Buche steht, dennoch steht sie mit beiden Beiden im Leben und weiß sich mit ihrer humorvollen & schlagfertigen Art zu Helfen. 
Als Eloise ( ihr Auto ) mal wieder streikt, naht schnell Hilfe in Modelgestalt. Gregory Faa bietet ihr nicht nur an, die Abschleppkosten zu übernehmen, sondern auch ein kleines Jobangebot um ihre Geldbörse etwas zu füllen und Eloise die nötigen Reparaturen zu bieten. Da sie Hunde liebt und wirklich Ebbe auf ihrem Bankkonto herrscht, geht sie kurzer Hand das Angebot ein. Doch nicht nur eine schrecklich nette Familie mit 5 Möpsen wartet auf sie, sondern auch eine unerwartete Begegnung, die ihr Leben verändern wird, steht für sie im Wald parat!

Meine Meinung:


Katie MacAlister hat mit " Time Thief " einen der humorvollsten Fantasy-Roman geschrieben, den ich seit langen gelesen habe. Man ist von Anfang an Mitten in der Geschichte drin, was auch die wundervoll ausgewählte Hauptprotagonistin Kiya bewirkt, den ihre Art und Weise im Leben zu stehen bzw. zu gehen ist genial! Ganz anders als zu Beginn erwartet, nimmt der Roman Wendungen an die Begeistern und hat auch immer eine kleine Überraschung parat. Sehr oft huschten Schmunzler über meine Wangen, aber auch die kleine Liebesgeschichte die sich dahinter verbirgt ist gelungen in Szene gesetzt. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil dieser Reihe, der im Dezember diesen Jahres in die Buchläden kommt und kann somit dieses Buch nur mit voller Begeisterung empfehlen!

Charaktere:


Kiya Mortenson, ein Pechvogel zum Verlieben. Sie ist mir von dem ersten Satz an super sympathisch gewesen. Durch ihre lockere und schlagfertige Art hat sie sich direkt in mein Leserherz eingenistet.

Familie Faa sind die Art von Menschen, denen man nicht bei Nacht begegnen möchte. Die Abneigung, die sie gegenüber Kiya hegen ist im wahrsten Sinne des Wortes zu spüren, aber auch verbergen sie etliche Geheimnisse, denen es auf die Schliche zu kommen gilt!

Dann der mysteriöse Mann aus dem Wald ( mehr möchte ich nicht verraten ;)  ) ist von Beginn an sichtlich bzw. lesbar genervt von der neugierigen und fragenstellenden Kiya, doch irgendwas hat diese Nervensäge an sich, was eine magische Anziehungskraft auf ihn ausübt. Und so wird schnell aus dem Brummbären ein Schmusekater mit fantastischen Charakterzügen! 

Schreibstil:


Katie McAlister strahlt eine unglaubliche Freude aus, was das Schreiben anbelangt, welche man sehr spürbar beim Lesen merkt. Es bereitet eine Unmenge an Spaß sich in die Handlung einzulesen und gemeinsam mit den Charakteren zu erleben. Sehr flüssig, voller Humor und bildhaft erscheint ihr Schreibstil und macht diesen Roman so zu einem tollen Erlebnis.

Fazit:


Ein erstes Lesehighlight im Monat August, welches ich mit voller Begeisterung nur empfehlen kann. Charaktere zum verlieben und eine unglaublich tolle Handlung erwarten den Leser um sie in die Welt von Kiya Mortenson zu entführen! 

Danksagung:

Ein riesen Dankeschön geht an den Egmont Lyx - Verlag, der mir dieses tolle Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Autoren-Homepage:


Punkte:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen