" Survivor Dogs Band 1 - Die verlassene Stadt " von Erin Hunter ( 4 von 5 Tigger )


Kurzer Einblick:

Lucky ist ein Straßenhund und ein Einzelgänger mit Überlebensinstinkt. Als der große Knurrer die Stadt überrollt, entkommt er diesem wie durch ein Wunder und überlebt, doch ist alles andere um ihn herum in Schutt und Asche gelegt, die Futtervorräte rar und Gefahren lauern in allen Ecken.  Eine alte Saga besagt, dass die Hunde sich zusammen schließen sollen und ihren Hundegeist zu finden, denn nur so lässt sich " der Sturm der Hunde" besiegen... Für den Einzelgänger Lucky ist es so nun an der Zeit, über seinen eigenen Schatten zu springen um sein Rudel zu retten. Doch sind sie wirklich bereit allesamt zusammen an die Front zu gehen und den Kämpf zu wagen oder stellt sich alles nur als ein Laune der Natur heraus....?!

Mein Eindruck:

Viele Rezensionen und viele unterschiedliche Meinungen, dass machte mich neugierig und ich musste mich selbst von dieser Reihe überzeugen. Die Autoren sind bekannt durch " Warriors Cats" und " Seekers", dennoch waren sie für mich unbekannt, da ich ihre Werke noch nicht kannte. Mit " Survivor Dogs - Die verlassene Stadt" habe ich dies nun geändert und die Autorin Erin Hunter konnte mich voll und ganz von sich überzeugen! 
Die Handlung ist aus Sicht des Straßenhundes Lucky geschrieben und durch diese Sichtweise kommt wirklich eine interessante Spannung auf. Es macht Spaß Lucky durch sein Abenteuer zu begleitet. Sehr abwechslungsreich und vielfältig ist die Handlung gestaltet und man fühlt wirklich bei jedem Schritt mit. Nun bin ich total gespannt darauf was mich nun im zweiten Teil erwartet und auch ob er dem Ersten gerecht wird.

Charaktere:

Lucky ist von Anfang an sympathisch. Wirkt er eher wie ein verlorener Vierbeiner in der zerstörten Welt um ihn herum, entpuppt er sich doch als tapfere Einzelgänger und anschließender Rudelführer. Die Geschichte aus seinen Augen zu erleben, gibt dem ganzen eine gelungene Note!

Schreibstil:

Da es sich um einen Jugend-Fantasy-Roman handelt wird Erin Hunter mit ihrem Schreibstil der Altersklasse mehr als gerecht. Sehr flüssig, verständlich, bildhaft und auch authentisch wird die Handlung erzählt und auch die Charaktere dargestellt. Die Szenen wirken so super realistisch, was ein wirklich tolles Lesevergnügen bereitet.

Fazit:

Eine sehr fantasievolle Handlung, außergewöhnliche Charaktere und eine Spannung die voll und ganz begeistert! Sehr empfehlenswert!

Danksagung:

Ein riesen Dankeschön geht vor allem an den Beltz-Verlag, der mir dieses tolle Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!!!

Infos zur Autorin findet Ihr unter : www.wikipedia.de


Punkte:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen