" Die verborgenen Pforten Band 2 - Gedankendiebe " von Michelle Kaden ( 5 von 5 Tigger )


Kurzer Einblick:


Immer noch gefangen in der "anderen Welt" machen sich die 5 Freunde nun auf die Reise, hinter das Geheimnis der Pforten zu gelangen und einen Weg zurück nach Sora Minoo. Doch dort hat sich Vieles verändert, neue Gefahren warten und ein gewaltiger Krieg bannt sich an. Frei nach dem Motto " Gemeinsam sind wir Stark", stellen sie sich den Gefahren, die auf der anderen Seite auf sie lauern ohne zu ahnen welchen Ausmaß das Ganze wirklich annehmen wird...! Un dann hat sich auch noch etwas Unheilvolles  an ihre Fersen geheftet und schnell kommt die Frage auf: Was geschieht, wenn du dir deiner eigenen Gedanken und Erinnerungen nicht mehr sicher sein kannst?

Meine Meinung:


Bei " Die verborgenen Pforten - Gedankendiebe" handelt es sich um den zweiten Band der Trilogie der Autorin Michelle Kaden. Spannungsgeladen, Mysteriös und voller Fantasy geht die Handlung mit Janosch und seinen vier Freunden aus Sora Minoo weiter. Super gelungen knüpft der zweite Band an Band Eins " Jacobs Vermächtnis " an und man befindet sich Mitten in derHandlung wieder. Sehr zu empfehlen ist es daher, den ersten Band zu lesen um diese Handlung besser verstehen zu können. Mir persönlich hat dieser Band besser gefallen als sein Vorgänger, da er sehr energischer verläuft und mehr Überraschungen bzw. Wendungen beinhaltet, mit denen ich absolut nicht gerechnet habe.
Aber nun bleibt zu hoffen, dass Band Drei bald in den Startlöchern steht, denn ich kann es kaum erwarten, wie es Rund um die Freunde weitergeht!

Charaktere:


Außer den fünf Freunden erwatet den Leser eine Vielzahl an neuen Charakteren, die von der Autorin sehr anschaulich ins Rampenlicht gestellt werden. Natürlich gibt es " Gut & Böse" und der ein oder andere " Sympathische & unsympathische" Charakter unter ihnen, aber dies macht für mich einen guten Fantay-Jugedenroman aus.

Schreibstil:


Der Schreibstil ist etwas gehobener, fast anspruchsvoller als im ersten Band, dennoch ist er super flüssig und für einen Jugendroman sehr verständlich. Die Schauorte und Charaktere werden sehr bildhaft und authentisch beschrieben, so dass man sich sehr gut hinein versetzen kann.

Fazit:


Ein gelungener Folgeband der " Die verborgenen Pforten" - Trilogie, der echt Lesenswert ist. Dennoch muss man sagen, dass zum besseren Verständnis das Lesen von Teil 1 sehr empfehlenswert ist!

Erhältlich bei: 


Punkte:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen