" Jägermond - Im Auftrag der Katzenkönigin " von Andrea Schacht ( 5 von 5 Tigger )


Kurzer Einblick:

Ein Jahr ist nun vergangen und in Trefélin, dem Reich der Ur-Katzen, scheint endlich Ruhe einzukehren.Da sendet die Katzenkönigin ihre beiden Hofdamen zurück in die Menschenwelt, um zierende Kopftücher für das Katzenhaupt zu besorgen. So kommt es auch dazu, dass die tollpatschige und gemütliche Che-Nupet den Auftrag erhält, mit in die Menschenwelt zu reisen und unter der Obhut von Feli, ihrer Menschenfreundin, mehr Erfahrung unter diesen zu erlangen. Jedoch scheint der kurzweilige Besuch unter einem schlechten Omen zu stehen, denn es gibt da noch dieser eine Kater, der nach dem letzten Aufenthalt in Trefélin, sich nach Rache sehnt und nur auf eine günstige Gelegenheit wartet. Während sich in der Menschenwelt so die Probleme und merkwürdige Zufälle häufen, geschehen in dessen im Reich der Katzenkönigin seltsame Dinge, die auf einer schnellstmöglichen Lösung hoffen...

Meine Meinung:

Andrea Schacht ist eine Meisterin bezüglich der Umsetzung von Fantasie in der Kombination zwischen Mensch und Tier. Nach dem ich den ersten Teil der Katzen-Saga förmlich verschlungen hab, ging ich mit Begeisterung an den zweiten Teil heran und wurde keinesfalls enttäuscht. Sie überrascht wieder den Leser mit guten und unvorhersehbaren Wendungen in den Geschehnissen, verwickelt ihn mit einer Spannung und ordentlichen Portion Humor total in das Buch, so dass ich es nur Not gedrungen aus der Hand gelegt habe. Sehr gut fand ich den Anschluss zu Teil 1 und war wieder Mitten drin statts nur dabei. So sehne ich mich voller Hoffnung nach dem dritten Band der leider noch bis zum 22. September 2014 auf sich warten lässt und als Abschluss dieser gelungenen Fantasy-Saga angekündigt wurde. 

Schreibstil:

Wieder einmal konnte Andrea Schacht mit ihrer humorvollen Schreibweise das Buch verzaubern, aber auch an Spannung fehlt es auf keinen Fall! Sehr bildhaft umschreibt sie ihre Schauorte und Charaktere, was erneut ein tiefes eindringen in die Geschichte ermöglicht. Ich bin völlig begeistert von ihrem Erzähl - und Schreibstil!

Charaktere:

Trifft man auf alte Bekannte wie Feli, Finn, Nefer usw. bleibt dieses mal das Hauptaugenmerk auf die tollpatschige und gemütliche Che-Nupet gerichtet, die ihre Hauptrolle sehr zu genießen scheint. Ihre Art und Weise an die Dinge heran zugehen ist zwar sehr seltsam, aber wie in Teil 1 konnte sie mit ihrem Wesen einfach auf ganzer Linie punkten. Ihre Dialoge brachten mir jedesmal ein Lächeln ins Gesicht! 

Fazit:

Fantasy pur! Diese Katzen-Saga ist einfach nur super empfehlenswert, auch für die " Nicht-Katzenfans" unter uns! :)

Danksagung:

Ich danke von ganzen Herzen dem Penhaligon-Verlag, der mir dieses wundervolle Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Mehr über die Autorin erfährt ihr unter : www.andrea-schacht.de

Punkte:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen