" Die Zeitrausch-Trilogie Band 1 : Spiel der Vergangenheit" von Kim Kestner ( 5 von 5 Tigger )

Mit " Zeitrauch: Speil der Vergangenheit" hat Kim Kestner einen tollen Akzent für den Start einer Trilogie gesetzt und mich total begeistert. 

Worum geht´s :


Alison ist eine typische Jugendliche mit einer tollen Familie und einer super besten Freundin. Doch eines morgens muss sie feststellen, dass plötzlich alles anders ist, nur wieso? Ihr Bruder ist verschwunden und allen Anschein nach, schien er nie existiert zu haben, möge sie ihren Eltern glauben schenken.  Vor lauter Schock wird sie Ohnmächtig und findet sich dann in einer Show tief in der Zukunft wieder, die ihr die Möglichkeit bieten das Leben ihres Bruders zu retten. Gefährliche Aufgaben werden ihr und ihrem attraktiven Scout Kay gestellt. Sie muss die Vergangenheit so verändern, dass es zu der Geburt ihres Bruders kommen wird, aber nicht nur dies, der Druck der Entsteht, wenn sie versagen ist enorm, denn so werden sie immer weiter und tiefer in die Vergangenheit eindringen. Nun liegt nicht nur die Rettung ihres Bruders in Alison Händen, sondern auch das erhalten ihrer eigenen Realität und ihres " Ich´s". Wird sie die schweren Aufgaben lösen kennen und das was sie liebt retten können?

Meine Meinung:


Ein super gelungener Auftakt zu der Zeitrausch-Trilogie. Mit ihrem sehr spannenden, flüssigen und bildlichen Schreibstil, hat es Kim Kestner geschafft mich total in ihren Bann zu ziehen. Die junge Hauptprotagonistin Alison ist super sympathisch gestaltet und man bekommt das Gefühl ihr Scout zu sein und die Aufgaben gemeinsam mit ihr zu meistern. Das Cover ist sehr sinnlich gestaltet und passt richtig gut zu der Handlung des Buches.

Fazit:


Ein richt genialer Auftakt einer spannenden, ereignisreichen und romantisch-dramatischen Trilogie rund um die Zeit, Vergangenheit und Zukunft.  Lasst die Spiele beginnen :) Bin total gespannt auf Band 2 + 3 vor allem darauf wie es weiter gehen wird!


Verlagshomepage: 



Autorenhomepage:



Punkte:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen