" Neid" von Arne Dahl ( 5 von 5 Tigger)

Mit " Neid" schickt der Autor Arne Dahl den dritten Teil seiner vierbändigen Reihe ins Rennen und dieser steht seinen Vorgängern " Gier und Zorn" absolut nicht Hinten an!


Worum geht´s? :

" Neid" erzählt von den dunkelsten Stellen in unserer Seele- dort, wo die Gier nach Macht, Korruption und Begierde zu den grausamsten Verbrechen führen...  ( Zitat aus dem Klapptext) 

Europa kocht in der Hitze des Sommers und wirkt wie gelähmt. Das Opcop-Team befindet sich mitten in den Ermittlungsarbeiten rund um einen internationalen Menschenhändlerrings. Währenddessen begegnet Paul Hjelm bei einem Galadinerder super attraktiven und sympathischen Marianne Baillard, die in um Hilfe in einem blutigen Kriminalfall mit europäischer Tragweide bittet. Auf offener Straße wurde ein effizienter Professor ermordet und ein blinder Bettler flieht mit sensiblen Daten die sich auf dem Smartphone des Opfers befinden. Doch um diesen Fall zu lösen muss Paul umdenken und einen alten Freund mit ins Boot holen, der sich jedoch längst in Griechenland niedergelassen hat. Eine Hetzjagd gegen alle Prinzipien und der Zeit beginnt....


Meine Meinung:


Sehr engagiert und professionell geht der Autor Arne Dahl an seine Thriller heran, was man an der sehr detaillierten Herangehensweise an politische und gesellschaftliche Themen geht. Er leistet selbst zuvor eine reine Ermittlungsarbeit, die man sehr authentisch in seinen Büchern wiederfindet.  So beinhaltet der Thriller 3 sehr gut herausgearbeitete Handlungsstränge die mit ihren darin vorkommenden Charakteren sehr fließend und gut nachvollziehbar sind.  Sehr deutlich wird die Gier der Menschheit geschildert und deren Folgen für die die sich damit letzten Endes auseinandersetzen müssen, wenn bei den gier-befallenen Menschen jegliche Hemmschwelle fällt. 


Fazit: 


Ein absolut gelungener dritter Teil des Autors Arne Dahl, der absolut Lesenswert ist mit viel Gesellschaft-politischen Hintergründen und sympathischen Charakteren.
Achtung Gänsehaut-Feeling pur!

Autoren-Homepage: www.arnedahl.net


Verlags-Homepage: www.piper.de


Punkte: 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen