" Gegen die Gezeiten" von Mia Salberg ( 5 von 5 Tigger)


Worum geht es ? :


Ella wird seit dem tragischen Tod ihrer geliebten Mutter von schweren Asthmaanfällen heimgesucht. Um ihre Genesung zu fördern, schickt ihr Vater sie kurzer Hand nach Schottland zu ihrer Tante an die Küste.Mit der Hoffnung die Inselbewohner und deren geheimnisvollen Legende kennen zu lernen begibt sie sich auf eine Reise. Jedoch stößt sie auf ein verschlossenes und reserviertes Volk. Der einzige der ihr nett zugewandt ist, ist der junge und gut aussehende Luke, jedoch muss sie schnell feststellen, dass sein Interesse etwas anderem gilt, nämlich dem kleinen Amulett ihrer verstorbenen Mutter, dass sie an sich trägt.  Dieses kleine Schmuckstück soll von großer Bedeutung für das Volk sein und dieses beschützen. Hängt wirklich das Überleben des kleinen Dorfes von diesem kleinen Andenken ab und welche Schuld hat sich ihre Mutter aufgeladen? Eine geheimnisvolle Reise zurück in die Vergangenheit beginnt und so auch in die Geschichte ihres eigenen Lebens...!

Meine Meinung:


Das Cover hat mich total angezogen und der Hauch von Mystik ,Spannung und Familiengeheimnisse klang verlockend. Und was soll ich sagen, ich wurde absolut nicht enttäuscht und es war für mich persönlich besser als erwartet!!! Der Roman "  Gegen die Gezeiten" hat mich in sofern überrascht, dass er einfach so außergewöhnlich realistisch geschrieben ist. Die Autorin Mia Salberghat ein richtiges Fingerspitzengefühl gezeigt und viele Elemente hineingebracht über Mystik, Fantasie bis hin zu einer ordentlichen Portion Spannung. Ella ist wirklich ein super sympathischer Hauptcharakter, der einen unglaublichen Kampfgeist und Willen mit sich bringt, egal was kommt wie z.Bsp. die durchaus kühle und reservierte Reaktion auf ihre Ankunft in Schottland. Man muss sie einfach lieben. Die bildhafte Beschreibung Schottlands und der dazu passende und flüssige Schreibstil verwandeln das Buch in ein richtiges Lesevergnügen, dass mich auch bei der Beendung des Buches noch total ins seinem Bann gefangen hatte!

Fazit:


Ein wirklich gelungener Roman, der mit vielen Facetten trumpfen kann!

Verlags-Homepage:

www.ueberreuter.de

Punkte:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen