" Kinderland erster Teil: Ein Unwetter zieht auf" von Richard Lorenz ( 5 von 5 Tigger)


Inhalt:


Der erste Teil der serial-novel " Kinderland" lautet " Ein Unwetter zieht auf" und verstrickt den Leser direkt in die offene Frage wie das Land zu diesem grausamen Namen gelangt. Um diesen Hintergrund zu erfahren reisen wir zurück ins Jahr 1973 in der dieser Ort den Namen seine gerechte Bedeutung erhielt. Zurück an den Ort wo Kinder verwanden und vergessen wurden, als hätten sie nie existiert! Jegliche Erinnerungen die darauf schließen lassen, dass sie einmal lebten sind wie ausgelöscht.Es bleiben keine Beweise für ihre Existenz, keine Fotos, keine Erinnerungen, die auf sie hindeuten könnten. Selbst ein Überlebender einer unheimlichen Begegnung muss diese Erfahrungen machen. Der Knochenjunge Christoph, aber warum wurde er gerade dafür ausgewählt?  Man kann sich sehr lebhaft in die einzelnen Geschichten der  Kinder Sara, Alfons, Robert und Christoph und auch und die des Zigarettenfabrikanten,dem alte Murr.


Meinung:


Der Autor weis sehr gut mit der Spannung dieses Thema umzugehen und beschreibt die einzelnen Geschichten der Charaktere so, dass man das Gefühl bekommt jede einzelne selbst zu erleben. Das Gefühl der Gewalt, der Nichtsnutzigkeit und der Bedeutung des Unerwünschtseins bzw. des Nicht zu Existieren schleicht sich in die Gedankenwelt des jeweiligen Lesers ein. Der Sprung zwischen den Zeiten von 1973 und der im Jahre 1999 sind sehr gut in die Erlebniswelt der Geschichtet eingebettet und lässt sich so sehr gut nachvollziehen. Es schwirren einem die Gesichter der einzelnen Personen vor dem inneren Auge herum und man kann sich in der Welt bewegen als wäre man mitten drin!
So erweckt der Autor das Bedürfnis nach mehr, nach mehr Einzelheiten über das " Kinderland" und dessen verlorenen Seelen!
Ich kann von mir sagen, dass ich mich total auf den zweiten Teil freue, da ich den ersten mit einer Begeisterung verschlungen habe!


Fazit:


Für mich ein großartiger Beginn der serial novel " Kinderland" und eine unvergessene Reise in die traurige Welt der vergessenen Kinderseelen!



Punkte:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen