"Geräuschkiller: Mutige Liebe" von Eva Severini ( 4 von 5 Tigger)


Inhalt:


Aus der Welt verschwinden alle Geräusche. Es bricht das blanke Chaos aus, den nur die menschlichen Stimme bleibt zu hören. Die kleine Clara Maiwald hat eine besondere Gabe, denn sie wurde mit sensiblen Ohren wie ein Luchs gesegnet, und so kann sie das Gehörte 1 zu 1 imitieren. Ihr bester Freund der wortkarge Pedro, der ihre Sicht der Welt versteht und ihr immer zur Seite steht, verschwindet eines Tages spurlos. Clara ist völlig verzweifelt, waren sie doch bis zu diesem Tag unzertrennlich gewesen. Sie begibt sich furchtlos auf die Suche nach ihm und trifft auf dunkle Geheimnisse als sie sich wenig später in der Höhle des Geräuschkillers wiederfindet...


Meinung:



Mit "Geräuschkiller: Mutige Liebe" ist der Autorin Eva Severini ein sehr realistischer Roman gelungen. Für mich war es sehr leicht mich in Clara und Pedro, den beiden Hauptprotagonisten, hinein zu fühlen.  Schrecklich der Gedanke, dass Gefühl zu bekommen plötzlich verrückt oder gar taub zu werden, wären da nicht noch die Stimmen der Menschen um einen herum. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr ruhig und flüssig auch sehr detailliert schildert sie die ganzen Emotionen und Geräuschen denen man beim Lesen begegnet. Es ist nicht nur ein Buch für Erwachsene, ich kann mir gut vorstellen, dass Kinder ab 10 Jahren, ihrer Fantasie freien lauf lassen können und sich in das was passiert hineinversetzen können.


Fazit:



Was wirst du tun, wenn die Geräusche der Umgebung verschwinden? Diese Frage habe ich mir oft beim Lesen gestellt. Ein wirklich gefühlvoller Roman über das was man nie erhofft zu erleben, das Gefühl das Gehör zu verlieren.

Punkte:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen